Das Abfall – ABC – Kompakt

Abbeizmittel

Abbeizmittel (auch Abbeizer) sind chemische Verbindungen, mit deren Hilfe alte Farbanstriche sowie Lacke vom Untergrund entfernt werden können. Es wird unterschieden zwischen ablaugenden und lösenden Abbeizmitteln.
Die ablaugenden Abbeizmittel enthalten alkalische Verbindungen, z. B. Ammoniak, Natronlauge oder Natriumcarbonat, aber auch Tenside.
Die lösenden Abbeizmittel sind Gemische von Lösungsmitteln aus aliphatischen Kohlenwasserstoffen wie z. B. Aceton oder halogenierten Kohelenwasserstoffen und verschiedenen Aromaten. Kombinierte Abbeizmittel enthalten beide Bestandteile. Abbeizmittel setzen sich meist aus Laugen oder organischen Lösungsmitteln zusammen. Abbeizmittel sind gesundheits- und umweltschädlich.
Reste müssen über die Schadstoffsammlung entsorgt werden. Sind die Behälter vollständig entleert, können sie über den gelben Sack oder die gelbe Tonne entsorgt werden.

Abdeckfolie

Die Entsorgung von Abdeckfolien erfolgt über die zugelassenen Restabfallbehälter (120 Liter, 240 Liter oder 1,1 m³ Fassungsvermögen). Abdeckfolien gehören nicht in die Gelbe Tonne oder in Gelbe Säcke.

Abfall aus dem Gesundheitswesen

Zu Abfällen aus dem Gesundheitswesen zählen die unterschiedlichsten Abfälle wie z.B. Spritzen, Kanülen, Altmedikamente sowie Wund- und Gipsverbände. Nähere Angaben zu den entsprechenden Abfällen entnehmen sie bitte dem jeweiligen Stichpunkt im Abfall ABC.
Generell müssen spitze und scharfe Gegenstände in fest verschlossenen und stichfesten Behältnissen entsorgt werden.
Sollten Sie als Gewerbetreibender Abfälle aus dem Gesundheitswesen entsorgen wollen, wenden Sie sich bitte an eine Fachfirma oder setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

Abfalleimer

Abfalleimer aus Plaste sind als Restmüll zu entsorgen.
Abfalleimer aus Metall können über Schrottsammlungen entsorgt werden.

Abflussreiniger

Der Einsatz von Abflussreinigern dient dem Zweck Verstopfungen in Abwasserleitungen im Haushalt durch chemische Reaktionen zu beseitigen. Dazu enthalten Abflussreiniger Chemikalien wie Ätznatron, Kalilauge oder Natriumhypochlorit. Aufgrund des Gefahrenpotentials für Gesundheit und Umwelt sind nicht mehr benötigte Reste von Abflussreiniger der Schadstoffentsorgung zu überlassen.

Ablauger

Ablauger sind chemische Verbindungen, mit deren Hilfe alte Farbanstriche sowie Lacke vom Untergrund entfernt werden können und zählen zu den ablaugenden Abbeizmitteln.
Die ablaugenden Abbeizmittel enthalten alkalische Verbindungen, z. B. Ammoniak, Natronlauge oder Natriumcarbonat, aber auch Tenside.
Reste müssen über die Schadstoffsammlung entsorgt werden.
Sind die Behälter vollständig entleert, können sie über den gelben Sack oder die gelbe Tonne entsorgt werden.

Abschminktücher

Abschminktücher zählen zu den Hygienepapieren und müssen nach der Benutzung über die Restmülltonne entsorgt werden.

Abstreifgitter für Farbroller

Abstreifgitter aus Plaste oder Metall müssen über die Restmülltonne entsorgt werden.

Abwaschlappen

Gebrauchte Abwaschlappen sind meist mit Essensresten oder anderen organischen Materialien verunreinigt. Da diese Krankheitserreger beherbergen können, müssen die Abwaschlappen zum Schutz der Gesundheit über den Restmüll entsorgt werden.

Abwaschschwamm

Gebrauchte Abwaschschwämme sind meist mit Essensresten oder anderen organischen Materialien verunreinigt. Da diese Krankheitserreger beherbergen können, müssen die Abwaschschwämme zum Schutz der Gesundheit über den Restmüll entsorgt werden.

Aceton

Aceton ist eine farblose Flüssigkeit und wird hauptsächlich als Lösungs- und Extraktionsmittel, aber auch als Kunststoffkleber verwendet. Weiterhin ist es auch Bestandteil im Nagellackentferner. Aceton ist sehr flüchtig und bildet zusammen mit dem Sauerstoff der Luft ein brennbares Gasgemisch. Aceton darf nicht über den Restmüll oder den Ausguss entsorgt werden. Die Entsorgung hat über die Schadstoffannahme zu erfolgen.

Acryl (Dichtmasse)

Acryl wird zum Füllen oder Abdichten von Dehnungsfugen oder Spannungsrissen verwendet und dient somit der Fugendichtung. Acryl muss über die Schadstoffannahme entsorgt werden. Restlos entleerte Gebinde können über die Gelbe Tonne entsorgt werden.

Acryl (Farbe)

Farben auf Acrylbasis müssen als Schadstoffe entsorgt werden.

Aerosoldose

Aerosoldosen sind Druckgasverpackungen und beinhalten Flüssiggas. Sie werden für Deodorants, Haarspray und für Farbspray verwendet. Sie stehen unter Druck und enthalten meist leicht entzündliche, explosive und gesundheitsgefährdende Gase. Demnach dürfen Aerosoldosen mit Restinhalt nur über die Schadstoffentsorgung entsorgt werden. Restlos entleerte Behälter gehören in die Gelbe Tonne.

Akku

Akkus und Batterien werden in der heutigen Zeit sehr vielseitig eingesetzt. Jedoch ist bei der Entsorgung zu beachten, dass diese oftmals einen hohen Anteil an Schwermetallen wie Blei, Cadmium oder Quecksilber haben. Eine Entsorgung über die Restmülltone ist demnach zum Schutz der Umwelt ausgeschlossen. Die Entsorgung hat über die Schadstoffannahme zu erfolgen. Mit der Batterieverordnung von 1999 wurden die Händler in die Pflicht genommen, Akkus und Batterien zurückzunehmen. Die entsprechenden Sammelbehälter finden Sie in Supermärkten, Drogerien und öffentlichen Einrichtungen.

Akkuladegerät

Akkuladegeräte zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Akkuschrauber

Akkuschrauber zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Akten

Generell können Akten problemlos über die Blaue Tonne entsorgt werden.
Jedoch ist dabei der Datenschutz zu beachten, sofern es sich dabei um vertrauliche Akten wie Kontoauszüge, Geschäftsverträge oder Krankenblätter handelt. In diesem Fall sollten die Akten einem Aktenvernichtungsdienstleister überlassen werden. Entsprechende Firmen findet man in den Gelben Seiten oder im Internet.

Aktenordner

Aktenordner bestehen aus einem Verbund verschiedener Materialien und müssen über den Restmüll entsorgt werden.

Aktivkohlefilter

Aktivkohlefilter bestehen hauptsächlich aus reinem Kohlenstoff und besitzen eine hochporöse Struktur ähnlich einem Schwamm. Durch diese Struktur besitzt die Aktivkohle eine sehr große Oberfläche und somit ein hohes Adsorptionspotential. Sie werden z.B. bei der Aufbereitung von Wasser oder in Dunstabzugshauben eingesetzt. Der Aktivkohlefilter muss über den Restmüll entsorgt werden.

Alkali-Mangan-Batterie

Akkus und Batterien werden in der heutigen Zeit sehr vielseitig eingesetzt. Jedoch ist bei der Entsorgung zu beachten, dass diese oftmals einen hohen Anteil an Schwermetallen wie Blei, Cadmium oder Quecksilber haben. Eine Entsorgung über die Restmülltonne ist demnach zum Schutz der Umwelt ausgeschlossen.
Die Entsorgung hat über die Schadstoffannahme zu erfolgen.
Mit dem Batteriegesetz vom 25.06.2009 (zuletzt geändert am 24.02.2012) wurden die Händler in die Pflicht genommen, Akkus und Batterien zurückzunehmen. Die entsprechenden Sammelbehälter befinden Sich in Supermärkten, Drogerien und öffentlichen Einrichtungen.

Alleskleber

Alleskleber ist ein lösemittelhaltiger Nassklebstoff und enthält gefährliche Stoffe wie Methylacetat und Aceton. Die Entsorgung hat über die Schadstoffannahme zu erfolgen.

Allzweckreiniger

Allzweckreiniger können gefährliche Stoffe enthalten und stellen somit ein Gefahrenpotential für Gesundheit und Umwelt dar. Die Entsorgung hat als Schadstoff zu erfolgen.

Altauto

Die sachgerechte Entsorgung eines Altautos hat, gemäß Altfahrzeugverordnung, über einen dafür autorisierten Betrieb (Autoverwerter) zu erfolgen. Entsprechende Firmen finden Sie in den Gelben Seiten oder im Internet.

Altfett, mineralölhaltig

Mineralölhaltige Altfette können gesundheits- und umweltschädliche Stoffe enthalten. Damit diese nicht in die Umwelt gelangen, hat eine Entsorgung als Schadstoff bei der Schadstoffentsorgung zu erfolgen.

Altglas

Altglas ist ein leicht recyclebarer Abfall und wird über die auf den Wertstoffcontainerplätzen bereitgestellten Glascontainer entsorgt. Es darf dabei jedoch nur Hohlglas, wie es z.B. für Lebensmittel (Gurkenglas, Wein- und Sektflasche) oder für Körperpflegeprodukte (wie Aftershaves oder Cremes) in die Container entsorgt werden. Dabei ist auf eine Trennung in Weiß-, Grün- und Braunglas zu achten. Andersfarbige Flaschen (rot, gelb, blau, etc.) und Flaschen und Gläser aus weißem, opalisierendem Glas sind in dem Container für Grünglas zu entsorgen. Keramischer Abfall wie Teller, Vasen oder Tonkrüge dürfen nicht über Glascontainer entsorgt werden. Flachglas wie Spiegel oder Fensterscheiben dürfen aufgrund einer anderen Zusammensetzung des Glases ebenfalls nicht über die Glascontainer entsorgt werden.

Altholz

Altholz zählt zu wichtigen Rohstoffen der Widerverwertung und wird auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen. Ausnahmen davon bilden imprägniertes Altholz sowie Bahnschwellen, da diese gefährliche Chemikalien enthalten. Dieses imprägnierte Altholz sollte über entsprechende Fachfirmen entsorgt werden.
Sollten Zweifel bestehen, ob Altholz behandelt ist, stehen wir gern telefonisch zur Verfügung.

Altkleider

Saubere Altkleider können Sie über die Container der Altkleidersammlung auf den Wertstoffcontainerplätzen entsorgen.

Zu Alttextilien zählen:

  • Bekleidungstextilien
  • Woll- und Strickwaren
  • gebrauchte Schuhe
  • Decken, Bettwäsche
  • Tischdecken
  • Badetücher, Handtücher, Waschlappen
  • Gardinen

Altlack (eingetrocknet)

Eingetrocknete Altlacke müssen als Restmüll entsorgt werden.

Altlack (flüssig)

Noch flüssige Altlacke enthalten meist organische Lösungsmittel die leicht entzündlich sind. Sie müssen demnach als Schadstoff entsorgt werden.

Altmedikamente

Entsorgt werden Altmedikamente durch die Rückgabe in der Apotheke oder über die Schadstoffentsorgung!
Die Entsorgung von Altmedikamenten über den Restmüll wäre in Dessau-Roßlau aus Sicht des Umweltschutzes kein Problem, da der gesamte Restmüll in einer Müllverbrennungsanlage landet und dort die Wirkstoffe so zerstört werden, dass sie die Umwelt nicht mehr belasten. Aber es gibt ein juristisches Problem. Wenn Kinder an die Medikamente gelangen und diese versehentlich für Bonbons oder Fruchtgummis halten und verschlucken, haftet der für alle eventuell auftretenden Schäden, in wessen Behälter die Medikamente waren. Das ergibt sich aus der Abfallentsorgungssatzung, wonach jeder Abfall solange Eigentum bleibt, bis er sich im oder auf dem Sammelfahrzeug befindet.
Keinesfalls dürfen Altmedikamente über den Ausguss oder die Toilette entsorgt werden. Die Kläranlage kann nicht alle im Abwasser enthaltenen Substanzen zurückhalten und die Wirkstoffe aus den Altmedikamenten können negative Effekte auf die Umwelt haben.

Altöl, mineralölhaltig

Da Altöl bei falscher Entsorgung in das Grundwasser gelangen kann, muss es als Schadstoff bei der Schadstoffannahme entsorgt werden. Durch die am 16.04.2002 in Kraft getretene Altölverordnung ist es auch möglich, dass die gleiche Menge Altöl, wie beim Kauf neuen Öls erworben wurde, bei dem entsprechenden Händler kostenfrei zurückgegeben werde kann.

Altöldose (leer)

Da selbst leere Altöldosen immer noch einen Rest enthalten können, sind sie über die Schadstoffannahme zu entsorgen. Weiterhin bietet es sich an, die leeren Altölbehälter als Sammelbehälter für anfallendes Altöl zu verwenden.

Altpapier

Zu Altpapier zählen saubere Papiere und Pappen wie Zeitungen, Kartons, Papiertüten, Packpapier, Prospekte und vieles andere.
Diese können über die Blaue Tonne entsorgt werden.
Nicht in die Blaue Tonne gehören verschmutztes Papier, Backpapier, Fotopapier, Tapeten, Hygienepapier und beschichtetes Papier.

Alttextilien

Saubere Alttextilien können Sie über die Container der Altkleidersammlung auf den Wertstoffcontainerplätzen entsorgen.

Alufelge

Alufelgen gehören in die Schrottsammlung und können auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße entsorgt werden.
Alufelgen können auch dem Fachhändler bzw. Autoverwerter überlassen werden.

Alufolie, Aluminiumfolie

Alufolie, oder auch Aluminiumfolie wird von der Verpackungsindustrie häufig als Verbundmaterial (Aluminium, das mit Papier, Pappe oder Kunststoff verbunden ist) verwendet und muss über die Gelbe Tonne entsorgt werden.

Aluminium

Aluminium ist ein vielseitig einsetzbares Leichtmetall. Die Wiederverwendung schont die natürlichen Ressourcen.
Aluminium kann als Schrott auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße entsorgt werden.

Ammoniak

Ammoniak wird als wässrige Lösung (Salmiakgeist) zum schlierenfreien Fensterputzen benutzt. Es ist ein stark ätzendes Gas, greift die Augen an und verursacht ein Brennen auf der Haut. Ammoniak muss deshalb über die Schadstoffannahme entsorgt werden.

Angel

Angeln bestehen aus verschiedenen Stoffen und zählen somit zu den Mischstoffen, die über den Restabfall entsorgt werden müssen.

Anrufbeantworter

Anrufbeantworter zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Antenne

Antennen dienen zum Senden und Empfangen von elektromagnetischen Wellen (Radio / TV) und bestehen aus Metall. Demzufolge müssen sie als Schrott entsorgt werden.

Aquarium

Aquarienglas hat eine andere Zusammensetzung als Altglas von Flaschen und Gläsern für Lebensmittel und Körperpflegeprodukte und darf demzufolge nicht in die Altglascontainer geworfen werden. Daher ist Aquarienglas über den Restmüll zu entsorgen.

Aquariumpumpe

Eine Aquariumpumpe zählt zu den Elektroaltgeräten und kann nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Arbeitsplatte

Arbeitsplatten müssen aufgrund ihrer Abmaße als Sperrmüll entsorgt werden.

Armatur

Armaturen dienen zum Absperren und Regeln von Stoffströmen in Rohrleitungen. Sie bestehen meist aus Metall und können über den Schrott entsorgt werden.

Armbanduhr

Armbanduhren zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Arzneimittelreste

Entsorgen Sie Arzneimittelreste durch die Rückgabe in Ihrer Apotheke oder über die Schadstoffentsorgung!
Die Entsorgung von Arzneimittelresten über den Restmüll wäre in Dessau-Roßlau aus Sicht des Umweltschutzes kein Problem, da der gesamte Restmüll in einer Müllverbrennungsanlage landet und dort die Wirkstoffe so zerstört werden, dass sie die Umwelt nicht mehr belasten. Aber es gibt ein juristisches Problem. Wenn Kinder an die Medikamente gelangen und diese versehentlich für Bonbons oder Fruchtgummis halten und verschlucken, haften Sie für alle eventuell auftretenden Schäden. Dieses ergibt sich aus der Abfallentsorgungssatzung, wonach jeder Abfall solange Ihr Eigentum bleibt, bis er sich im oder auf dem Sammelfahrzeug befindet.
Entsorgen Sie keinesfalls Arzneimittelreste über den Ausguss oder die Toilette! Die Kläranlage kann nicht alle im Abwasser enthaltenen Substanzen zurückhalten und die Wirkstoffe aus den Arzneimitteln können negative Effekte auf die Umwelt haben.

Arzneimittelverpackung (Papier)

Nicht beschichtete Arzneimittelverpackungen aus Papier, sowie Beipackzettel, müssen über die Blaue Tonne entsorgt werden.

Arzneimittelverpackung (Plaste)

Arzneimittelverpackungen aus Kunststoff (Blister) müssen über die Gelbe Tonne entsorgt werden.

Asbest

Asbest und asbesthaltige Baustoffe sind aufgrund des Gefährdungspotentials für die Gesundheit mit besonderer Aufmerksamkeit zu behandeln.
Sie können jeden Mittwoch von 13.00 Uhr bis 16.30 Uhr bzw. jeden letzten Samstag im Februar, Mai, August und November von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr auf der Abfallentsorgungsanlage angeliefert werden. Die Annahme erfolgt jedoch nur, sofern die Abfälle in geeigneten BIG-BAG´s verpackt sind. Diese erhält man im Eingangsbereich der Abfallentsorgungsanlage.

Asche

Asche aus der Verbrennung von Holz oder Kohle gehört ausgekühlt in den Restmüll.

Asphalt

Asphalt ist ein natürlicher Rohstoff, wird jedoch als technisch hergestellte Mischung aus Bitumen und Gesteinskörnungen im Straßenbau verwendet. Weiterhin kann er als Dachbelag (Asphaltpappen) und als Untergrund für Fußböden Verwendung finden. Asphalt muss bei einem speziellen Fachrecycler entsorgt werden. Entsprechende Firmen findet man in den Gelben Seiten oder im Internet.

Audiokassette

Eine Audio- oder Videokassette besteht aus verschiedenen Stoffen (Polystyrol, beschichtetes Kunststoffband) und zählt somit zu den Mischstoffen, die über den Restabfall entsorgt werden muss.

Aushub (Boden, Erde)

Aushub muss bei einer Fachfirma für Bodenverwertung entsorgt werden. Entsprechende Firmen findet man in den Gelben Seiten oder im Internet.

Auslegware

Zu Auslegwaren, die als Sperrmüll entsorgt werden müssen, zählen nur textile Beläge, PVC-Beläge und Linoleum.

Außenjalousie

Außenjalousien sind als Sperrmüll zu entsorgen.

Auto

Die sachgerechte Entsorgung eines Autos hat, gemäß Altfahrzeugverordnung, über einen dafür autorisierten Betrieb (Autoverwerter) oder Fachhändler zu erfolgen.

Autobatterie

Autobatterien enthalten oftmals das Schwermetall Blei. Eine Entsorgung über die Restmülltonne ist demnach zum Schutz der Umwelt verboten.
Die Entsorgung hat über die Schadstoffannahme zu erfolgen.
Mit dem Batteriegesetz vom 25.06.2009 (zuletzt geändert am 24.02.2012) wurden die Händler in die Pflicht genommen, Akkus und Batterien zurückzunehmen.

Autofelge

Autofelgen können durch Einschmelzen recycelt werden und dienen somit als Grundstoff für neue Metallprodukte. Die Entsorgung kann entweder über den Schrott erfolgen, oder sie können bei einem Reifenhändler abgegeben werden.

Autopflegemittel

Autopflegemittel enthalten meist starke Reinigungsmittel oder andere gefährliche oder leicht entzündbare Reste. Um eine Gefährdung von Gesundheit und Umwelt auszuschließen, gehören diese in die Schadstoffannahmestelle.

Autoradio

Da das Autoradio Bestandteil eines Fahrzeuges ist oder war, muss es, gemäß § 3 Abs. 6 AltfahrzeugV, wie das Altauto einem für die Entsorgung von Altfahrzeugen autorisierten Betrieb überlassen werden.
Die Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße nimmt ebenfalls Ihr Autoradio entgegen.

Autoreifen

Autoreifen können auf vielfältige Weise recycelt werden.

Beispiele sind:

  • Runderneuerung,
  • granulieren zum Einsatz im Sportplatzbau,
  • thermische Verwertung bei der Zementherstellung.

Die Entsorgung hat als Selbstanlieferer auf der Abfallentsorgungsanlage, Kochstedter Kreisstraße zu erfolgen.
Weiterhin ist es auch möglich, dass Altreifen bei einem Fachhändler entsorgt werden können. Dieser nimmt meist Altreifen beim Kauf neuer Reifen kostenlos entgegen.

Autoschonbezug

Autoschonbezüge bestehen meist aus synthetischen Fasern und Schaumstoffen und müssen über den Restmüll entsorgt werden.

Autowrack

Die sachgerechte Entsorgung eines Autowracks hat, gemäß Altfahrzeugverordnung, über einen dafür autorisierten Betrieb (Autoverwerter) zu erfolgen.

Babybekleidung

Saubere Babybekleidung kann über die Container der Altkleidersammlung auf den Wertstoffcontainerplätzen entsorgt werden. Jedoch sollte auch die Möglichkeit von Tauschbörsen oder die direkte Abgabe an die Kleiderkammer bedacht werden, da gerade Babybekleidung schnell zu klein wird und weiter genutzt werden kann.

Babyfon

Ein Babyfon zählt zu den Elektroaltgeräten und kann nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Babywindel

Babywindeln sind Hygieneprodukte und müssen nach Benutzung als Restmüll entsorgt werden.

Backform

Backformen sind über den Restmüll zu entsorgen.

Backofenreiniger

Backofenreiniger ist ein alkalisches Reinigungsmittel, dass aufgrund des meist enthaltenen Natriumhydroxid ätzend wirkt.
Backofenreiniger ist über die Schadstoffannahme zu entsorgen.

Backpapier

Backpapier ist ein beschichtetes Spezialpapier und lässt sich nicht in Wasser auflösen. Das Auflösen von Papier ist für das Papierrecycling zwingend notwendig, so dass Backpapier nicht recycelt werden kann.
Es ist somit über den Restmüll zu entsorgen.

Badewanne (Acryl)

Badewannen, die aus Acryl bestehen, müssen auf der Abfallentsorgungsanlage angeliefert werden.

Badewanne (Metall)

Metallbadewannen müssen über den Schrott entsorgt werden, da das Metall sehr gut wiederverwertet werden kann.

Batterien

Batterien werden in der heutigen Zeit sehr vielseitig eingesetzt. Jedoch ist bei der Entsorgung zu beachten, dass diese oftmals einen hohen Anteil an Schwermetallen wie Blei, Cadmium oder Quecksilber haben. Eine Entsorgung über die Restmülltone ist demnach zum Schutz der Umwelt ausgeschlossen.
Die Entsorgung hat über die Schadstoffannahme zu erfolgen.
Mit dem Batteriegesetz vom 25.06.2009 (zuletzt geändert am 24.02.2012) wurden die Händler in die Pflicht genommen Akkus und Batterien zurückzunehmen. Die entsprechenden Sammelbehälter finden Sie in Supermärkten, Drogerien und öffentlichen Einrichtungen.

Baumschnitt

Kleinmengen an Baumschnitt sind zerkleinert, als biologisch abbaubarer Abfall, über die Biotonne zu entsorgen.
Baumschnitt von Obst- und Laubbäumen, der nicht in die Biotonne passt, kann in den Monaten Dezember, Januar und Februar am Entsorgungstag der Biotonne in Kleinmengen, ohne Zuzahlung, handlich gebündelt neben die Biotonne gelegt werden. Die Bündelgröße darf bis zu 1,20 m in der Länge und 40 cm im Durchmesser betragen. Pro Abholtermin kann max. ein Bündel pro Biotonne dazugelegt werden.
In den Monaten Dezember, Januar und Februar kann der Baumschnitt von Obst- und Laubbäumen von Bürgern kostenlos auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angeliefert werden.
Kostenpflichtig ist die Entsorgung von Baumschnitt, der von Nadelbäumen und Koniferen stammt. Auf diesen wird ein Entgelt von 4,00 EUR pro 100 kg erhoben

Bauschaum

Gebrauchte Bauschaumdosen zählen zu den gefährlichen Abfällen. Diese müssen als Schadstoff entsorgt werden.

Bauschutt

Bauschutt sind mineralische Stoffe ohne schädliche Verunreinigungen, die bei Abbruch, Neubau, Umbau, Renovierung oder Reparatur von Bauwerken anfallen.
Diese werden u. a. auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen.

Baustellenabfall

Baustellenabfälle sind alle bei Neubau, Umbau, Renovierung oder Reparatur von Bauwerken anfallende, nichtmineralische Stoffe mit geringem mineralischem Anteil, die nicht schadstoffbelastet sind.
Diese werden u. a. auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen.

Beamer

Beamer zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Beize

Beizen (auch Abbeizer oder Abbeizmittel) sind chemische Verbindungen, mit deren Hilfe alte Farbanstriche sowie Lacke vom Untergrund entfernt werden können. Es wird unterschieden zwischen ablaugenden und lösenden Abbeizmitteln.
Die ablaugenden Abbeizmittel enthalten alkalische Verbindungen, z. B. Ammoniak, Natronlauge oder Natriumcarbonat, aber auch Tenside.
Die lösenden Abbeizmittel sind Gemische von Lösungsmitteln aus aliphatischen Kohlenwasserstoffen wie z. B. Aceton oder halogenierten Kohlenwasserstoffen und verschiedenen Aromaten. Kombinierte Abbeizmittel enthalten beide Bestandteile. Abbeizmittel setzen sich meist aus Laugen oder organischen Lösungsmitteln zusammen. Abbeizmittel sind gesundheits- und umweltschädlich.
Reste müssen über die Schadstoffsammlung entsorgt werden.
Sind die Behälter vollständig entleert, können sie über den gelben Sack oder die gelbe Tonne entsorgt werden.

Bekleidung

Saubere Bekleidung können Sie über die Container der Altkleidersammlung auf den Wertstoffcontainerplätzen entsorgen.

Benzin

Aufgrund der leichten Entzündlichkeit und der Umweltgefährlichkeit bergen Benzin und Benzingemische ein hohes Gefahrenpotential.
Sie sind somit als Schadstoff zu entsorgen.

Benzinkanister (leer) Metall

Restentleerte Benzinkanister aus Blech, müssen als Schrott entsorgt werden.

Benzinkanister (leer) Kunststoff

Restentleerte Benzinkanister aus Kunststoff, müssen als Restmüll entsorgt werden.

Beton

Beton und Betonreste werden u. a. auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen.

Bettdecken

Bettdecken können aus unterschiedlichen Materialien wie Federn, Schafwolle oder Faserkügelchen bestehen.
Sie werden über den Restmüll entsorgt.

Bettfedern

Der biologische Abbau von Bettfedern geschieht nur sehr langsam. Bettfedern enthalten oft Milbenkot, der Allergien auslösen kann.
Aus diesen Gründen ist von einer Kompostierung der Bettfedern abzuraten.
Sie sind als Restmüll zu entsorgen.

Bettwaesche

Saubere und gut erhaltene Bettwäsche kann über die Container der Altkleidersammlung auf den Wertstoffcontainerplätzen entsorgt werden.

Biertischgarnitur

Biertischgarnituren bestehen meist aus Holz und Metall. Aufgrund dieses Materialgemisches und der Größe sind sie als Sperrmüll zu entsorgen.

Bilderrahmen

Bilderrahmen bestehen aus verschiedenen Materialien, meistens aus behandeltem Holz. Diese müssen als Restmüll entsorgt werden.

Bildschirm

Bildschirme zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Binden

Binden, die als Verbandsmaterial (z.B. Mullbinden) dienen, müssen als Restmüll entsorgt werden, da sie meist durch Blut oder Sekrete verschmutzt sind.

Bioabfall

Bioabfall kann durch Kompostierung oder Vergärung weiterverwertet werden und erfüllt somit einen wichtigen Zweck in der Ressourcenschonung. Die Sammlung der Bioabfälle erfolgt über die Bio-Tonne.

Zu Bioabfall gehören insbesondere:

  • Kaffeefilter
  • Kaffeesatz
  • Ungegarte pflanzliche Speisereste
  • Blumen
  • Blumenerde
  • Brot
  • Schalen von Zitrusfrüchten

Nicht zu Bioabfall zählen insbesondere:

  • Zigarettenkippen
  • Fleisch und Knochen
  • Zubereitete Speisen
  • Gewürzte Speisen
  • Laub

Biogene Verpackungen

Biogene Verpackungen sind Kunststoffe, die aus nachwachsenden Rohstoffen wie Stärke oder Cellulose hergestellt werden. Sie können biologisch abgebaut und kompostiert werden. Jedoch ist eine optische Unterscheidung zwischen Kunststoffen aus nachwachsenden Rohstoffen und Kunststoffen auf Mineralölbasis enorm schwierig, sodass sie von Hand aussortiert werden müssen. Weiterhin reicht die Verweilzeit von 8 Wochen in modernen Kompostierungsanlagen nicht aus, um das Produkt abzubauen. Bei der Entsorgung sollte bedacht werden, dass der Rohstoff für den „Bio-Kunststoff“ meist genveränderte Pflanzen enthält und diese durch Kompostierung in die Nahrungskette gelangen können.
Demzufolge hat die Entsorgung von biogenen Verpackungen als Restmüll zu erfolgen. Diese Verpackungen sind nicht mit dem „Grünen Punkt“ gekennzeichnet.

 

Bitumen

Bitumen ist ein Stoffgemisch aus einer Vielzahl von organischen Substanzen. Das Stoffgemisch wird heutzutage meist industriell hergestellt, jedoch gibt es auch natürliche Vorkommen. Bitumen wird häufig in Form von Kaltanstrich als Feuchtigkeitsschutz für Wände und Keller eingesetzt. Außerdem findet es als Schutz vor Korrosion von Metallen, insbesondere Eisen und Stahl, und als Schutz von Holz vor Verwitterung Anwendung.
Aufgrund der Inhaltsstoffe hat die Entsorgung von Anstrichen aus Bitumen als Schadstoff zur erfolgen.
Dabei ist zu beachten, dass bitumenhaltige Dachpappe nicht als Schadstoff entsorgt werden kann, sondern als Restmüll entsorgt werden muss.

Blaehton-Kugeln

Blähton-Kugeln werden hauptsächlich in der Floristik als Granulat bei Hydrokulturen verwendet.
Sie zählen nicht zum Bauschutt, sondern müssen als Restmüll entsorgt werden.

Blaukorn

Blaukorn ist ein hochkonzentrierter Mehrnährstoffdünger.
Dieser muss als Restmüll entsorgt werden.

Blechdose (Verpackung)

Blechdosen haben den Zweck, Nahrungsmittel aufzubewahren und diese auf den Transportvorgängen zu schützen. Sie bestehen meist aus Aluminium oder Weißblech und können sehr gut recycelt werden.
Da sie zu den Verpackungsmaterialien zählen, müssen sie über die Gelbe Tonne entsorgt werden.

Blechgeschirr

Da Blechgeschirr nicht zu den Verpackungsmaterialien zählt, muss es als Schrott entsorgt werden.

Blechspielzeug

Blechspielzeug besteht meist aus Weißblech und muss als Schrott entsorgt werden.

Blei- und Buntstifte

Blei- und Buntstifte bestehen aus Ton, Graphit, Pigmenten und sind durch Holz ummantelt.
Die Entsorgung hat über den Restmüll zu erfolgen.

Blei

Blei zählt zu den Buntmetallen, es muss als Schrott entsorgt werden.

Bleichmittel

Bleichmittel zählen zu den gefährlichen Abfällen. Dies beruht auf der Ätzwirkung, die bei unsachgemäßem Gebrauch auftreten kann.
Aus diesem Grund muss Bleichmittel als Schadstoff entsorgt werden.

Bleiglas

Bleiglas hat eine andere Zusammensetzung als Hohlglas und darf somit nicht über die Altglascontainer entsorgt werden.
Es ist als Restmüll zu entsorgen.

Blisterverpackungen

Blisterverpackungen zählen zu den Leichtverpackungen und werden über die Gelbe Tonne entsorgt.

Blumen

Blumen sind biologisch abbaubar und müssen somit über die Biotonne entsorgt werden.

Blumenerde

Gebrauchte Blumenerde kann über die Biotonne entsorgt werden. Auch eine Einbringung in den Kompost ist möglich.

Bobby-Car

Bobby Cars müssen aufgrund ihrer Abmaße und des Stoffgemisches, aus dem sie bestehen, als Sperrmüll entsorgt werden.

Bodenbelag

Die Entsorgung von Bodenbelag hat als Sperrmüll zu erfolgen.

Boiler (elektrisch)

Boiler dienen hauptsächlich der Warmwasseraufbereitung und der Speicherung des erwärmten Wassers. Elektrisch betriebene Boiler fallen unter das Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 und können kostenlos entsorgt werden

Boiler (Gas)

Boiler dienen hauptsächlich der Warmwasseraufbereitung und der Speicherung des erwärmten Wassers. Mit Gas betriebene Boiler bestehen zum größten Teil aus Metallen, wie Edelstahl und Kupfer und müssen als Schrott entsorgt werden.

Böller

Böller enthalten hochexplosives Schwarzpulver und stellen bei unsachgemäßer Entsorgung eine Gefahr dar. Die Gefahr ergibt sich aus einer möglichen Brandentwicklung bzw. Verletzung von Personen durch eine Detonation.
Restbestände an Böllern werden am besten vor der Entsorgung in einem Wassereimer gewässert. Das reduziert die Gefahr des Entzündens. Anschließend müssen die gewässerten Böller über den Restmüll entsorgt werden.

Bremsenreiniger

Bremsenreiniger ist umweltgefährdend und darf nicht in das Grundwasser gelangen. Er kann zu Reizungen auf der Haut führen.
Die richtige Entsorgung hat als Schadstoff zu erfolgen.

Bremsflüssigkeit

Bremsflüssigkeit ist aufgrund der Inhaltsstoffe gesundheitsschädlich und kann Haut und Augen reizen.
Sie ist somit als Schadstoff zu entsorgen.

Briefumschläge

Briefumschläge zählen zum Altpapier und können über die Blaue Tonne entsorgt werden.
Briefumschläge mit Adressdaten sollten aus Datenschutzgründen vernichtet werden oder einem Aktenvernichtungsdienstleister überlassen werden. Entsprechende Firmen finden Sie in den Gelben Seiten oder im Internet.

Brille

Brillen bestehen aus verschiedenen Materialien und müssen somit über den Restmüll entsorgt werden.

Buch

Bücher können sehr gut recycelt werden und gehören in die Blaue Tonne.
Eine weitere Alternative stellt das Verschenken dar, weil die Bücher erhalten bleiben und noch weiteren Lesern als Lektüre dienen können. Auch die Abgabe an Büchereien und Antiquariate ist gelegentlich möglich.

Bügelbrett

Bügelbretter bestehen meist aus Metall, Holz und Stoff. Aufgrund dieser Materialmischung müssen sie als Sperrmüll entsorgt werden.

Bügeleisen

Bügeleisen zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Buntmetall

Zu den Buntmetallen zählen eine Vielzahl von Metallen, außer Eisen. Vertreter dieser Fraktion sind z.B. Kupfer, Messing, Zink, Blei, Zinn und Aluminium. Da die Gewinnung von Buntmetallen meist sehr energie- und kostenaufwändig ist und sie sich zu dem sehr gut wiederverwerten lassen, steigt die Recyclingquote von Buntmetallen durch die Metallindustrie stetig. Aus diesem Grund sind Buntmetalle als Schrott zu entsorgen.

Bürostuhl

Bürostühle müssen aufgrund ihrer Abmaße und des Stoffgemisches, aus dem sie bestehen, als Sperrmüll entsorgt werden.

Bürste

Bürsten bestehen aus verschiedenen Materialien, wie z.B. Holz und Kunststoff. Sie müssen als Restmüll entsorgt werden.

Campingmöbel

Campingmöbel bestehen meist aus Metall, Stoff, Holz und Kunststoff.
Die Entsorgung hat als Sperrmüll zu erfolgen.

CD-Hülle

CD-Hüllen zählen nicht zu den Verpackungsmaterialien und müssen somit über den Restmüll entsorgt werden.

CD-Player

CD-Player zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

CD-ROM

Für die Entsorgung CD-ROMs stehen Ihnen verschiedene Sammelstellen zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass die CD-ROMs aufgrund des Datenschutzes, vor Zugriffen durch Dritte zu schützen sind. Dies kann durch Löschen oder durch Zerkratzen der Disc erfolgen.

Ceranglas

Ceranglas darf nicht über die Altglascontainer entsorgt werden, da die Zusammensetzung des Glases nicht der des Hohlglases entspricht.
Ceranglas muss als Restmüll entsorgt werden.

Chemietoilette (Inhalt)

Chemietoiletten sind mobile Toiletten, die häufig Verwendung in Reisebussen, Booten oder Campingwagen finden. Der Inhalt besteht aus Wasser, Sanitärkonzentrat und den gesammelten Fäkalien, sowie dem Toilettenpapier. Der Inhalt ist über die Fäkalienentsorgung bzw. die Toilette zu entsorgen.

Chemikalien

Chemikalien können die Gesundheit und Umwelt gefährden.
Generell sind Sie als Schadstoff zu entsorgen.
Bei Fragen zur Entsorgung von Chemikalien kontaktieren Sie bitte die Abfallberatung, Tel. 0340-204 1178.

Christbaum

Die Sammlung der Christbäume erfolgt jährlich im Januar an ausgewählten Wertstoffplätzen, sowie in Form einer Straßensammlung. Sie sind von allen Schmuckelementen zu befreien und dürfen nicht verpackt werden.
Die unverpackten Weihnachtsbäume sind so abzulegen, dass die Zugänge zu den Wertstoffcontainern frei bleiben und der Verkehr nicht beeinträchtigt wird.
Die genauen Termine werden jeweils rechtzeitig bekanntgegeben.
Dazu sind die Hinweise im Abfallratgeber oder auf unserer Homepage unter „News“ zu beachten.

Computer und -zubehör

Computer und –zubehör zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Couch

Die Entsorgung einer Couch hat als Sperrmüll zu erfolgen.

Dachrinne (Kunststoff)

Dachrinnen aus Kunststoff sind auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße anzuliefern.

Dachrinne (Metall)

Dachrinnen aus Metall sind als Schrott zu entsorgen.

Dachziegel

Dachziegel gehören zum Bauschutt und müssen als Bauschutt entsorgt werden. Dieser wird auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen.

Damenbinden

Damenbinden und Vorlagen zählen zu den Hygieneprodukten und müssen nach Benutzung über den Restmüll entsorgt werden.

Dämmmaterial (Mineralwolle)

Dämmmaterial, das aus Mineralwolle besteht, muss aufgrund des Gefährdungspotentials für die Gesundheit mit besonderer Aufmerksamkeit behandelt werden.
Sie können dieses jeden Mittwoch von 13:00 Uhr bis 16.30 Uhr bzw. jeden letzten Samstag im Februar, Mai, August und November von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr anliefern. Die Annahme erfolgt jedoch nur, sofern die Abfälle in unbeschädigten, fest zugebundenen und hinreichend haltbaren Kunststoffsäcken verpackt sind.

Gängige Bezeichnungen für Mineralwolle:

  • Steinwolle
  • Glaswolle
  • Kamelit

Dämmmaterial (Natur)

Dämmmaterialien, die aus natürlichen Rohstoffen, wie z.B. Holzwolle und Hanf oder aber auch aus tierischen Fasern, wie Schafwolle bestehen, müssen als Restmüll entsorgt werden.

Dämmmaterial (Schaumstoff)

Dämmmaterialien die aus Schaumstoffen, wie z.B. Polystyrol oder Polyurethane bestehen, müssen als Restmüll entsorgt werden.

Dampfreiniger

Dampfreiniger zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Datenschutzpapier

Papiere, deren Entsorgung über die Blaue Tonne aus datenschutzrechtlichen Gründen bedenklich ist (z.B. Kontoauszüge, Steuerunterlagen, div. persönliche Schriftstücke usw.), sollten einem Aktenvernichtungsdienstleister überlassen werden.

Desinfektionsmittel

Desinfektionsmittel beinhalten Stoffe, die bei unsachgemäßer Entsorgung eine Gefahr für die Umwelt darstellen. Weiterhin können sie auch brennbar und explosiv sein.
Aus diesen Gründen sind sie als Schadstoff zu entsorgen.

Dichtmasse

Dichtmasse wird zum Verfüllen oder Abdichten von Dehnungsfugen oder Spannungsrissen verwendet und dient somit der Fugendichtung.
Dichtmasse muss über die Schadstoffannahme entsorgt werden.
Restlos entleerte Gebinde können über die Gelbe Tonne entsorgt werden.

Diesel

Aufgrund der leichten Entzündlichkeit und der Umweltgefährlichkeit bergen Diesel und Dieselgemische ein erhöhtes Gefahrenpotential.
Sie sind somit als Schadstoff zu entsorgen.

Digitalkamera

Digitalkameras zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Diktiergerät

Diktiergeräte zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Diskette

Disketten bestehen aus Kunststoff und Metall. Aufgrund dieses Materialgemisches müssen sie als Restmüll entsorgt werden.
Es ist zu beachten, dass Disketten aufgrund des Datenschutzes, vor Zugriffen durch Dritte zu schützen sind. Dies kann durch Löschen oder durch Auflegen eines Magneten erfolgen.

Draht

Draht besteht hauptsächlich aus Metall und kann von Kunststoff ummantelt sein. Die Entsorgung hat über den Schrott zu erfolgen.

Drucker

Drucker zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Druckerpatrone

Auf den meisten heute verwendeten Druckerpatronen befinden sich Computerplatinen. Druckerpatronen bestehen hauptsächlich aus Kunststoff, Metall und Chemikalien. Bei unsachgemäßer Entsorgung können diese in die Umwelt gelangen und negative Auswirkungen nach sich ziehen.
Deshalb hat eine Entsorgung als Schadstoff zu erfolgen.

Dünger (fest)

Düngemittel in fester Form müssen als Restmüll entsorgt werden.

Dünger (flüssig)

Flüssigdüngemittel müssen als Schadstoff entsorgt werden, da sie bei unsachgemäßer Entsorgung in die Umwelt gelangen können. Die so punktuell eingebrachten Nährstoffe können zu einer Überdüngung führen.

DVD

Für die Entsorgung von DVDs stehen Ihnen verschiedene Sammelstellen zur Verfügung.
Bitte beachten Sie, dass die DVDs aufgrund des Datenschutzes, vor Zugriffen durch Dritte zu schützen sind. Dies kann durch Löschen oder durch Zerkratzen der Disc erfolgen.

DVD-Player

DVD-Player zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Dunstabzugshaube

Dunstabzugshauben zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Duschkabinen

Duschkabinen müssen auf der Abfallentsorgungsanlage angeliefert werden.

Eierkarton

Eierkartons bestehen meist aus Pappe und dienen dem Transport und der Lagerung von Eiern.
Unverschmutzte Verpackungen sind über die Blaue Tonne zu entsorgen.
Sollten die Kartons verschmutzt sein, müssen sie über den Restmüll entsorgt werden.

Eierkocher

Eierkocher zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Eierschale

Eierschalen zählen zu den organischen Abfällen und müssen somit über die Biotonne entsorgt werden.

Eimer (Kunststoff)

Eimer aus Kunststoff müssen als Restmüll entsorgt werden.

Eimer (Metall)

Eimer aus Metall müssen als Schrott entsorgt werden.

Einkaufstüte (Kunststoff)

Einkaufstüten aus Kunststoff müssen als Restmüll entsorgt werden, da sie nicht zu den Verpackungsmaterialien zählen.

Einkaufstüte (Papier)

Einkaufstüten aus Papier müssen über die Blaue Tonne entsorgt werden.

Einmachglas

Einmachgläser oder auch Einweckgläser haben eine andere chemische Zusammensetzung als Hohlglas und dürfen somit nicht über die Altglascontainer auf den Wertstoffcontainerplätzen entsorgt werden. Dies würde eine Veränderung des Schmelzpunktes des Glases nach sich ziehen, wonach die Schmelze für die Weiterverarbeitung zu neuen hochwertigen Hohlglasprodukten unbrauchbar werden würde.
Aus diesem Grund müssen Einmachgläser als Restmüll entsorgt werden.

Einstreu

Für Einstreu werden meist organische oder mineralische Materialien verwendet. Zweck des Einstreus ist die Ausscheidungen der Tiere aufzunehmen und somit eine unerwünschte Verschmutzung und Geruchsbildung zu unterbinden.
Einstreu muss demnach aus hygienischen Gründen als Restmüll entsorgt werden.

Einwegflasche (Glas)

Einwegflaschen aus Glas werden meist für Wein, Sekt und Öle verwendet.
Sie müssen über die Glascontainer auf den Wertstoffcontainerplätzen entsorgt werden.

Einwegflasche (Kunststoff)

Einwegflaschen aus Kunststoff werden meist für Säfte und andere kohlensäurefreie Getränke sowie für Haushaltschemikalien wie Fensterputzmittel und Ähnliche verwendet.
Sie sind über die Gelbe Tonne zu entsorgen.

Einwegrasierer

Einwegrasierer bestehen aus einem Materialgemisch aus Plaste und Metall und müssen somit über den Restmüll entsorgt werden.

Einwegspritzen (gesichert)

Gebrauchte Einwegspritzen müssen gesichert (z.B. in einem verschließbaren und durchstoßsicheren Behälter) über den Restmüll entsorgt werden.

Einwegverpackungen (Kunststoff)

Einwegverpackungen aus Kunststoff zählen zu den Leichtverpackungsmaterialien und müssen somit über die Gelbe Tonne entsorgt werden.

Einwegverpackungen (Papier)

Einwegverpackungen aus Papier müssen über die Blaue Tonne entsorgt werden.

Einwickelpapier

Einwickelpapiere sind meist beschichtete Spezialpapiere und lassen sich nicht in Wasser auflösen. Das Auflösen von Papier ist für das Papierrecycling zwingend notwendig, sodass Einwickelpapier nicht recycelt werden kann.
Es ist somit über den Restmüll zu entsorgen.

Eisenteile

Eisenteile lassen sich sehr gut wiederverwerten und müssen demnach als Schrott entsorgt werden.

Elektrorasierer

Elektrorasierer zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Elektrogeräte

Elektrogeräte können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Energiesparlampe

Energiesparlampen können giftige Stoffe wie Quecksilber enthalten und müssen demnach als Schadstoff entsorgt werden.

Entfärber

Entfärber zählen zu den gefährlichen Abfällen. Dies beruht auf der Ätzwirkung, die bei unsachgemäßem Gebrauch auftreten kann.
Aus diesem Grund muss Entfärber als Schadstoff entsorgt werden.

Entfroster

Entfroster enthalten ein Alkoholgemisch, das beim Auftragen auf die eingefrorene Fläche mit dem Eis reagiert. Bei der Reaktion entsteht Wärme, die das Eis auftaut. Aufgrund des Alkoholgemisches und der damit verbundenen leichten Entzündbarkeit des Entfrosters ist dieser als Schadstoff zu entsorgen.

Enthärter

Enthärter dient dem Aufbereiten von Wasser für z.B. die Waschmaschine. Dabei werden die im Wasser kalkbildenden Bestandteile an die verschiedenen Chemikalien des Enthärters gebunden und somit der Härtegrad des Wassers gesenkt. Aufgrund dieser Reaktion muss der Enthärter als Schadstoff entsorgt werden.

Entkalker

Entkalker beinhalten meist Säuren und sollen dadurch die verkalkten Flächen oder Gegenstände reinigen. Aufgrund der Säuren und deren Gefahrenpotentials sind Entkalker als Schadstoff zu entsorgen.

Entwickler

Entwickler sind Chemikalien, die zum Entwickeln herkömmlicher Fotos verwendet werden.
Die Entsorgung hat aufgrund von gefährlichen Inhaltsstoffen ausschließlich über die Schadstoffentsorgung zu erfolgen.

Essenreste

Essenreste, die mit Salz versetzt sind (durch kochen, pöckeln usw.), dürfen nicht über die Biotonne entsorgt werden, weil Salze bei der Kompostierung nicht abgebaut werden und somit in den Boden gelangen und zu Umweltschädigungen führen. Tierische Essenreste wie Fleisch, Fisch oder Knochen dürfen nicht kompostiert werden, da hier Schädlinge (Ratten, Katzen, Füchse, Wildschweine) angelockt werden.
Essensreste sind als Restmüll zu entsorgen.

Estrich

Estrich zählt zu den mineralischen Baustoffen ohne schädliche Verunreinigungen und fällt bei Abbruch, Neubau, Umbau, Renovierung oder Reparatur von Bauwerken an.
Er wird auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen.

Eternit

Als Eternit werden meist Faserzementplatten bestehend aus Zement und Asbestfasern bezeichnet. Aufgrund des Gefährdungspotenzials für die Gesundheit, muss Eternit mit besonderer Aufmerksamkeit behandelt werden. Dies beginnt bei der Demontage des Baustoffs und setzt sich mit dem Transport und der anschließenden Entsorgung fort.
Eternit kann jeden Mittwoch von 13:00 Uhr bis 16:30 Uhr bzw. jeden letzten Samstag im Februar, Mai, August und November von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße anliefert werden.
Die Annahme erfolgt jedoch nur, sofern die Abfälle in geeigneten BIG-BAG´s verpackt sind. Diese erhalten Sie im Eingangsbereich der Abfallentsorgungsanlage.

Europalette

Eine Europalette ist eine aus Holz gefertigte Palette und dient dem Transport von Gütern. Die Palette hat genormte Abmaße und ist Bestandteil des Europools, einem Tauschsystem für Paletten. Demnach werden die beladenen Europaletten meist bei Auslieferung der Ware gegen leere Paletten ausgetauscht. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, dass die Paletten nach abladen der Ware dem Spediteur oder Händler übergeben werden. Der Tausch oder die Abgabe der Paletten wird empfohlen, da auf jede Palette ein Pfand auferlegt wurde, das so zurückerstattet wird. Auch defekte Paletten werden angenommen und anschließend in lizensierten Betrieben repariert.

Fahrrad

Fahrräder bestehen zum größten Teil aus Metall und müssen demnach als Schrott entsorgt werden. Vor der Abgabe sind die Fahrradreifen und Schläuche zu entfernen.

Fahrradreifen

Die Entsorgung von Fahrradreifen hat als Selbstanlieferer auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße zu erfolgen.

Fahrradschlauch

Fahrradschläuche sind als Restmüll zu entsorgen.

Farbband

Farbbänder werden meist in Nadeldruckern oder Schreibmaschinen eingesetzt. Sie bestehen aus einem in Farbe getränktem Gewebe und müssen als Restmüll entsorgt werden.

Farbdose (leer)

Leere Farbdosen bzw. Farbdosen, deren geringer Restinhalt eingetrocknet ist, sind über die Gelbe Tonne bzw. den Gelben Sack zu entsorgen.

Farbdose (voll)

Noch gefüllte Farbdosen enthalten meist organische Lösungsmittel die leicht entzündlich sind oder andere gesundheits- und umweltgefährdende Stoffe. Sie müssen demnach als Schadstoff entsorgt werden.

Faxgeräte

Faxgeräte zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Faxpapier

Als Faxpapier wird meist ein Thermopapier verwendet. Diese kann nicht wie übliches Altpapier recycelt werden und muss somit über den Restmüll entsorgt werden.

Federbetten

Federbetten sollten platzsparend gut zusammengeschnürt über den Restmüll entsorgt werden.

Federn

Biologischer Abbau von Federn geschieht nur sehr langsam. Federn enthalten oft Milbenkot, der Allergien auslösen kann. Aus diesen Gründen dürfen Federn nicht über die Biotonne entsorgt werden. Von einer Eigenkompostierung wird abgeraten. Federn sind als Restmüll zu entsorgen.

Feinstrumpfhosen

Feinstrumpfhosen müssen als Restmüll entsorgt werden.

Felgen

Felgen können durch Einschmelzen recycelt werden und dienen somit als Grundstoff für neue Metallprodukte. Die Entsorgung kann entweder über den Schrott erfolgen, oder sie können bei einem Reifenhändler abgegeben werden, sofern es sich dabei um Autofelgen handelt.

Fensterglas

Fensterglas hat eine andere Zusammensetzung als Altglas von Flaschen und Gläsern für Lebensmittel und Körperpflegeprodukte und darf demzufolge nicht in die Altglascontainer geworfen werden. Daher ist Fensterglas über den Restmüll zu entsorgen.

Fensterrahmen

Fensterrahmen werden auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen.

Fermacellplatten

Fermacellplatten bestehen aus mit Gewebefasern verstärktem Gips. Da sie keine reinen mineralischen Abfälle sind, müssen sie als Baustellenmischabfall bzw. als Restmüll entsorgt werden.

Fernseher

Fernseher zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Fette

Fette auf Mineralölbasis können gesundheits- und umweltschädliche Stoffe enthalten. Damit diese nicht in die Umwelt gelangen, hat die Entsorgung als Schadstoff bei der Schadstoffentsorgung zu erfolgen.

Feuerfestes Glas

Feuerfestes Glas hat eine andere Zusammensetzung als Altglas für Flaschen und Gläser für Lebensmittel und Körperpflegeprodukte und darf demzufolge nicht in die Altglascontainer geworfen werden. Daher ist feuerfestes Glas über den Restmüll zu entsorgen.

Feuerlöscher

Feuerlöscher werden auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen.

Feuerwerkskörper

Feuerwerkskörper enthalten hochexplosives Schwarzpulver und stellen bei unsachgemäßer Entsorgung eine Gefahr dar.
Die Gefahr ergibt sich aus einer möglichen Brandentwicklung und durch eine Detonation Verletzung von Personen. Restbestände an Feuerwerkskörpern sollten am besten vor der Entsorgung in einem Wassereimer gewässert werden. Das reduziert die Gefahr des Entzündens. Die gewässerten Böller sind über den Restmüll zu entsorgen.

Feuerzeuge (leer)

Leere Feuerzeuge müssen Aufgrund des Materialgemisches über den Restmüll entsorgt werden.

Fieberthermometer (analog)

Analoge Fieberthermometer enthalten meist Quecksilber oder Gallium und können bei Zerbrechen die Gesundheit und die Umwelt schädigen. Sie müssen demnach als Schadstoff entsorgt werden.

Fieberthermometer (digital)

Digitale Fiberthermometer zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Film

Filme bestehen aus verschiedenen Stoffen (Polystyrol, beschichtete Kunststoffe) und zählen somit zu den Mischstoffen, die über den Restmüll entsorgt werden müssen.

Filzstifte

Filzstifte müssen über den Restmüll entsorgt werden.

Flachbildschirm

Flachbildschirme zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Flachglas

Flachglas hat eine andere Zusammensetzung als Altglas für Flaschen und Gläser für Lebensmittel und Körperpflegeprodukte und darf demzufolge nicht in die Altglascontainer geworfen werden. Daher ist Flachglas über den Restmüll zu entsorgen.

Fleisch

Fleisch darf nicht kompostiert werden, weil damit Ratten und andere Tiere angelockt werden. Daher darf Fleisch auch nicht über die Biotonne entsorgt werden.
Es gehört nur in den Restmüll.

Fliesen

Fliesen zählen zum mineralischen Bauschutt und werden auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen.

Flügel

Flügel bestehen meist aus Holz, Metall und Kunststoff. Aufgrund dieses Materialgemisches und der Abmaße eines Flügels, muss er als Sperrmüll entsorgt werden.

Föhn

Föhne zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Folien (Verpackungsmaterial)

Folien, die als Verpackungsmaterial verwendet werden, müssen über die Gelbe Tonne bzw. den Gelben Sack entsorgt werden.

Folien (allgemein)

Folien, die nicht als Verpackungsmaterial verwendet werden, also z.B. Abdeckfolien aus dem Garten oder Frischhaltefolien, müssen als Restmüll entsorgt werden.

Formulare

Generell können Formulare problemlos über die Blaue Tonne entsorgt werden. Jedoch ist dabei der Datenschutz zu beachten, sofern auf den Formularen vertrauliche Daten vorhanden sind. In diesem Fall sollten sie einem Aktenvernichtungsdienstleister überlassen werden. Entsprechende Firmen findet man in den Gelben Seiten oder im Internet.

Fotoapparat

Fotoapparate zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Fotochemikalien

Die Entsorgung von Fotochemikalien hat aufgrund ihrer gefährlichen Inhaltsstoffe ausschließlich über die Schadstoffentsorgung zu erfolgen.

Fotopapier

Fotopapier ist ein beschichtetes Spezialpapier und lässt sich nicht in Wasser auflösen. Das Auflösen von Papier ist für das Papierrecycling aber zwingend notwendig, sodass Fotopapier nicht recycelt werden kann.
Es ist somit über den Restmüll zu entsorgen.

Frischhaltefolie

Frischhaltefolien zählen nicht zu den Verpackungsmaterialien und müssen demnach als Restmüll entsorgt werden.

Frittierfett

Frittierfett gehört ausgekühlt, ausgehärtet und anschließend in Zeitungspapier eingewickelt in den Restmüll. Härtet das Frittierfett nicht aus, ist es in verschließbare Flaschen oder Gläser zu füllen und so in den Restmüll zu geben.
Frittierfett darf auf keinen Fall über den Ausguss oder die Toilette entsorgt werden. Dies führt bei noch flüssigem Frittierfett zu einem Verstopfen der Abwasserrohre. Hier kann dann in der Regel nur noch eine Abflussfirma helfen. Die Kosten dafür sind sehr hoch. Zudem wird der Vermieter die Kosten auf den Verursacher umlegen, da die Abflussfirma den Grund der Verstopfung in jedem Fall dem Vermieter mitteilt.

Frostschutzmittel

Frostschutzmittel haben den Zweck, den Gefrierpunkt eines Stoffes zu senken. Als Frostschutz wird meist Glycerin, Ethylenglycol oder Ethanol verwendet. Einsatz finden sie hauptsächlich in Kühlsystemen oder Scheibenwaschanlagen bei Kraftfahrzeugen. Aufgrund des Umweltgefährdungspotenzials der Inhaltsstoffe müssen Frostschutzmittel als Schadstoff entsorgt werden.

Fugendichtung

Als Fugendichtung werden hauptsächlich Silikon- und Acryldichtmassen eingesetzt. Sie dienen dabei zum Füllen oder Abdichten von Dehnungsfugen oder Spannungsrissen. Fugendichtungen müssen als Schadstoff entsorgt werden.

Fußbodenbelag

Zu Fußbodenbelägen zählen die textilen Fußbodenbeläge sowie die nichttextilen PVC-Beläge und Linoleum. Die Entsorgung dieser Fußbodenbeläge hat als Sperrmüll zu erfolgen.

Fußbodenreiniger

Fußbodenreiniger können gefährliche Stoffe enthalten und stellen somit eine Gefahr für Gesundheit und Umwelt dar. Die Entsorgung hat als Schadstoff zu erfolgen.

Gardine

Gardinen bestehen meist aus Baumwolle, Leinen oder Seide, gehören aber trotzdem nicht zu den Alttextilien, und müssen über den Restmüll entsorgt werden.

Gartenabfall

Gartenabfälle sind alle kompostierbaren pflanzlichen Abfälle, die im Garten anfallen. Diese sind zu kompostieren oder in Kleinmengen über die Biotonne zu entsorgen.

Gartenfolien

Die Entsorgung von Gartenfolien erfolgt über die Restmüllentsorgung. Gartenfolien gehören nicht in die Gelbe Tonne oder in Gelbe Säcke.

Gartenmöbel

Gartenmöbel sind als Sperrmüll zu entsorgen.

Gartenschlauch

Gartenschläuche bestehen meist aus einem Materialgemisch aus Kunststoff, Gummi und Kunstfasern. Aufgrund dessen müssen sie als Restmüll entsorgt werden.

Gartenzwerg

Gartenzwerge müssen als Restmüll entsorgt werden.

Gasbeton

Gasbeton ist ein mineralischer, hochporöser Baustoff der meist aus Kalk-, Kalkzement- oder Zementmörtel besteht. Aufgrund seiner Porosität verwittert er ohne Versiegelung sehr schnell und eignet sich nicht als Ersatzbaustoff. Demzufolge kann Gasbeton nicht als Bauschutt entsorgt werden, sondern ist als Restmüll zu entsorgen.

Gasboiler

Gasboiler dienen hauptsächlich der Warmwasseraufbereitung und der Speicherung des erwärmten Wassers. Sie bestehen zum größten Teil aus Metallen, wie Edelstahl und Kupfer und müssen als Schrott entsorgt werden.

Gasentladungslampe

Gasentladungslampen können Quecksilber beinhalten und sind somit als Schadstoff zu entsorgen. Die Entsorgung ist bei den 3-mal jährlich durchgeführten mobilen Schadstoffsammlungen möglich.
Gasentladungslampen zählen aber auch zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden. Eine Abholung durch den Eigenbetrieb Stadtpflege ist jedoch ausgeschlossen.

Gasflasche

Für Gasflaschen wird meist ein Pfand verlangt, der bei Abgabe wieder erstattet wird. Bitte wenden Sie sich für die Entsorgung von Gasflaschen an die entsprechende Fachfirma.

Gasherd

Ein Gasherd besteht hauptsächlich aus Metall und muss als Schrott entsorgt werden.

Gaskartuschen

Gaskartuschen sind Druckgasverpackungen und beinhalten Flüssiggas. Sie werden hauptsächlich im Campingbereich für den Betrieb von Kochern verwendet. Sie stehen unter Druck und enthalten leicht entzündliche und explosive Gase.
Demnach dürfen Aerosoldosen mit Restinhalt nur über die Schadstoffentsorgung entsorgt werden.
Restlos entleerte Behälter gehören in die Gelbe Tonne.

Gefrierbeutel

Gefrierbeutel zählen nicht zu den Verpackungsmaterialien und können demnach nicht über die Gelbe Tonne entsorgt werden.
Sie sind als Restmüll zu entsorgen.

Gefriertruhe

Gefriertruhen zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Gemüseabfall

Gemüseabfälle können kompostiert werden. Sollte eine Eigenkompostierung nicht möglich sein, müssen sie als Bioabfall entsorgt werden.

Geschenkpapier

Unbeschichtetes Geschenkpapier kann recycelt werden und ist über die Blaue Tonne zu entsorgen.

Geschenkpapier (beschichtet)

Beschichtetes Geschenkpapier kann nicht recycelt werden und muss als Restmüll entsorgt werden.

Geschirr

Geschirr muss als Restmüll entsorgt werden.

Geschirrspüler

Geschirrspüler zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Getränkedose (Kohlensäurehaltig)

Getränkedosen, die kohlensäurehaltige Getränke enthielten, unterliegen der Pfandpflicht. Die Rückgabe entsprechender Dosen hat bei den Händlern zu erfolgen.

Getränkedosen

Getränkedosen, die nicht der Pfandpflicht unterliegen, sind über die Gelbe Tonne bzw. den Gelben Sack zu entsorgen.

Getränkeverpackungen

Getränkeverpackungen können auf verschiedenen Wegen entsorgt werden. Getränkeverpackungen, die der Pfandpflicht unterliegen, können beim Handel gegen Rückerstattung des Pfands abgegeben werden.
Getränkeverpackungen, die nicht der Pfandpflicht unterliegen, müssen weiterhin nach Stoffen unterteilt werden.
So müssen entsprechende Verpackungen aus Glas über die Glascontainer und Verpackungen aus Kunststoff oder Kunststoffverbundsystemen (z.B. Tetra Pak) über die Gelbe Tonne bzw. den Gelben Sack entsorgt werden.

Getriebeöl

Da Getriebeöl bei falscher Entsorgung in das Grundwasser gelangen kann, muss es als Schadstoff bei der Schadstoffannahme entsorgt werden. Durch die am 16.04.2002 in Kraft getretene Altölverordnung ist es auch möglich, dass Sie die gleiche Menge Getriebeöl beim Kauf neuen Öls beim Händler kostenfrei zurückgeben können.

Gießkannen (Metall)

Gießkannen aus Metall können als Schrott entsorgt werden.

Gießkannen (Plaste)

Gießkannen aus Kunststoff müssen als Restmüll entsorgt werden.

Gift

Ein Gift ist ein Stoff, der Lebewesen durch Berührung oder Eindringen in den Körper einen Schaden zufügen kann. Gifte werden häufig in der Landwirtschaft und Industrie zur Schädlingsbekämpfung (Pestizide) eingesetzt. Dabei ist die Verträglichkeit einer Substanz für viele Lebewesen oder Gruppen von Lebewesen unterschiedlich. Ein in der Natur allgemein schädlich wirkender Stoff ist auch als Umweltgift bekannt. Giftige Stoffe sind durch das Piktogramm eines Schädels mit gekreuzten Knochen gekennzeichnet.
Gifte müssen als Schadstoff entsorgt werden, um eine Gefahr für Gesundheit und Umwelt auszuschließen.

Gipsplatten

Gipsplatten oder auch Gipskarton ist ein Baustoff aus Gips, der beidseitig mit Kartonage bezogen ist und hauptsächlich im Trocken- und Akustikbau verwendet wird. Gipsplatten weisen meist eine geringe Wasser- und Feuchtebeständigkeit auf und verwittert sehr schnell. Demzufolge können Gipsplatten nicht als Bauschutt entsorgt werden, sondern sind als Restmüll zu entsorgen

Glas

Bei der Entsorgung von Glas ist der richtige Entsorgungsweg zu beachten.
Bitte beachten Sie dafür die Hinweise zu den Glascontainern.

Glasbausteine

Glasbausteine werden auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen.

Glaswolle

Glaswolle muss aufgrund des Gefährdungspotentials für die Gesundheit mit besonderer Aufmerksamkeit behandelt werden.
Die Annahme auf der Abfallentsorgungsanlage erfolgt nur jeden Mittwoch von 13:00 Uhr bis 16:30 Uhr bzw. jeden letzten Samstag im Februar, Mai, August und November von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr.
Die Annahme erfolgt jedoch nur, wenn die Abfälle in unbeschädigten, fest zugebundenen und hinreichend haltbaren Kunststoffsäcken verpackt sind.

Glühlampe

Herkömmliche Glühlampen bestehen aus Glas und Metall und sind über den Hausmüll zu entsorgen.

Golfschläger

Ein Golfschläger zählt zum Sperrmüll und muss entsprechend entsorgt werden.

Grabsteine

Grabsteine können als Bauschutt auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße entsorgt werden.

Grasschnitt

Grasschnitt kann in Kleinmengen über die Biotonne entsorgt werden. Für die Entsorgung größerer Mengen wenden Sie sich bitte an entsprechende Fachfirmen. Diese finden Sie im Internet oder in den Gelben Seiten.

Grill (elektrisch)

Elektrische Grills zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Grillasche

Grillasche ist ausgekühlt als Restmüll zu entsorgen.

Grillreiniger

Grillreiniger auf chemischer Basis enthalten meist Natriumhydroxid und wirken somit ätzend. Um eine Gefährdung von Gesundheit und Umwelt vorzubeugen, sind sie als Schadstoff zu entsorgen.

Gräten

Gräten dürfen nicht kompostiert werden, weil damit Ratten und andere Tiere angelockt werden. Daher dürfen Gräten auch nicht über die Biotonne entsorgt werden.
Sie gehören in den Restmüll.

Grünabfall

Grünabfall sind alle kompostierbaren Abfälle und müssen demnach über die Biotonne entsorgt werden.

Gummi

Gummi ist ein vielseitig einsetzbarer Werkstoff. Er wird durch Vulkanisieren von Kautschuk hergestellt. Gummi muss als Restmüll entsorgt werden.

Gummihandschuhe

Gummihandschuhe bestehen meist aus Gummi und textilem Gewebe. Sie dienen hauptsächlich zum Schutz der Hände vor aggressiven Reinigungsmittel oder Verschmutzungen. Aufgrund des Materialgemisches müssen sie als Restmüll entsorgt werden.

Gummimatten

Für Gummimatten gibt es eine Vielzahl von unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten. So werden sie zum Beispiel im Transportwesen als Anti-Rutschmatte, als Automatte zum Schutz des Innenraums bei Fahrzeugen oder als Laufflächen in der Milchviehhaltung eingesetzt. Gummimatten müssen als Restmüll entsorgt werden.

Gummistiefel

Gummistiefel sind wasserdichte Stiefel und dienen dem Schutz der Füße vor Wasser und Verschmutzung. Sie sind leicht zu reinigen und robust. Die Entsorgung hat als Restmüll zu erfolgen.

Gürtel

Gürtel bestehen meist aus Leder, Textilien und Metall.
Aufgrund dieser Zusammensetzung müssen sie als Restmüll entsorgt werden.

Gussteile aus Eisen

Gussteile aus Eisen sind als Schrott zu entsorgen.

Haarbürste

Haarbürsten können aus verschiedenen Materialien bestehen und müssen somit als Restmüll entsorgt werden.

Haare

Haare können problemlos über die Biotonne entsorgt werden.

Haarspraydose (leer)

Leere Haarspraydosen müssen über die gelbe Tonne entsorgt werden.

Haarspraydose (voll)

Volle Haarspraydosen müssen als Schadstoff entsorgt werden, da das Treibgas bei unsachgemäßer Entsorgung austreten kann und es so zu einer Verpuffung bzw. Explosion kommen kann.

Halogenlampe

Defekte Halogenlampen müssen als Restmüll entsorgt werden.

Handmixer

Handmixer zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Handschuh

Handschuhe können aus verschiedenen Materialien wie Leder oder Textilien bestehen und müssen somit als Restmüll entsorgt werden.

Handtasche

Handtaschen können aus verschiedenen Materialien wie Leder oder Textilien bestehen und müssen somit als Restmüll entsorgt werden.

Handtuch

Saubere Handtücher können über die Container der Altkleidersammlung auf den Wertstoffcontainerplätzen entsorgt werden.

Handy

Handys zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Härter

Härter können bei unsachgemäßer Handhabung und Entsorgung die Gesundheit schädigen. Sie sind somit als Schadstoff zu entsorgen.

Haushaltsreiniger

Haushaltsreiniger können verschiedene umwelt- und gesundheitsgefährdende Stoffe enthalten und müssen als Schadstoff entsorgt werden.

Hausmüll

Als Hausmüll wird umgangssprachlich der Restmüll bezeichnet. Demnach hat die Entsorgung auch als Restmüll zu erfolgen.

Heftklammer

Heftklammern können aus Metall oder Plaste bestehen und müssen als Restmüll entsorgt werden.

Heftpflaster

Heftpflaster müssen nach Benutzung als Restmüll entsorgt werden.

Heizkörper

Heizkörper bestehen aus Metallen und können als Schrott auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angeliefert werden.

Heizkörper (elektrisch)

Elektrische Heizkörper zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Heizöltank

Die Entsorgung von Heizöltanks hat über eine Fachfirma zu erfolgen.

Hemd

Saubere Hemden können über die Container der Altkleidersammlung auf den Wertstoffcontainerplätzen entsorgt werden.

Herbizide

Herbizide sind Stoffe die unerwünschte Pflanzen, z.B. Unkraut, abtöten sollen. Um einer Gefährdung der Umwelt durch eine falsche Entsorgung vorzubeugen, sind Herbizide als Schadstoff zu entsorgen.

Herd (elektrisch)

Elektrische Herde zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Herd (Gas)

Herde, die mit Gas betrieben werden, zählen nicht zu den Elektroaltgeräten und müssen als Schrott entsorgt werden.

Hi-Fi-Gerät

Hi-Fi-Geräte zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Hochdruckreiniger

Hochdruckreiniger zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Hohlglas

Hohlgläser sind ein leicht recyclebarer Abfall und werden vor allem für die Lagerung und den Transport von Lebensmitteln (Gurkenglas, Wein- und Sektflaschen) oder Körperpflegeprodukte (Aftershave und Cremes) benutzt. Sie sind über die auf den Wertstoffcontainerplätzen bereitgestellten Glascontainer zu entsorgen. Dabei ist auf eine Trennung in Weiß-, Grün- und Braunglas zu achten. Andersfarbige Flaschen (rot, gelb, blau, etc.) und Flaschen und Gläser aus weißem, opalisierendem Glas sind in dem Container für Grünglas zu entsorgen.

Hohlraumkonservierungsmittel

Hohlraumkonservierungsmittel dienen zur Konservierung von Fahrzeugen. Dabei wird es in die Hohlräume von Karosserie und Fahrgestell eingebracht, um diese Stellen zu versiegeln und somit vor Rost zu schützen. Sie müssen als Schadstoff entsorgt werden.

Hollywoodschaukel

Hollywoodschaukeln bestehen meist aus Metall und müssen demnach als Schrott entsorgt werden. Vorhandener Stoff ist vorher zu entfernen, dieser gehört in den Restmüll.

Holz

Holz wird auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen.
Ausnahmen davon bilden imprägniertes Holz sowie Bahnschwellen, da diese gefährliche Chemikalien enthalten. Dieses Holz muss über entsprechende Fachfirmen entsorgt werden.

Holzkohle

Reste von ausgekühlter Holzkohle und nicht mehr benötigte Holzkohle muss über den Restmüll entsorgt werden.

Holzleim

Holzleim kann je nach Anwendungsgebiet Formaldehyd enthalten und muss somit als Schadstoff entsorgt werden.

Holzschutzmittel

Holzschutzmittel können umweltgefährdende Stoffe enthalten und müssen somit als Schadstoff entsorgt werden.

Holzspielzeug

Holzspielzeuge müssen grundsätzlich als Restmüll entsorgt werden. Sind die Spielzeuge zu groß für die Restmülltonne /z.B. Schaukelpferd, Puppenbett), können diese über die Sperrmüllentsorgung angemeldet werden.

Holzverpackung

Holzverpackungen sind auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße als Altholz anzuliefern.
Kleinere Holzverpackungen (z.B. Schmuckkästchen, Weinverpackungen) können über den Restmüll entsorgt werden.

Holzwolle

Holzwolle dient als Füll-, Isolations- und Filtermaterial und wird aus naturbelassenem Holz durch Hobeln hergestellt. Da sie bei den unterschiedlichen Verwendungen verschmutz wird, muss sie als Restmüll entsorgt werden.

Hometrainer

Hometrainer zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Honigglas

Leere Honiggläser müssen als Altglas über die Altglascontainer auf den Wertstoffcontainerplätzen entsorgt werden.

Hörgeräte

Hörgeräte zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Hose

Saubere Hosen können über die Container der Altkleidersammlung auf den Wertstoffcontainerplätzen entsorgt werden.

Hundekot

Hundekot kann Krankheitserreger wie Bakterien, Einzeller und Würmer enthalten. Von einer Kompostierung ist abzuraten, da es dabei zu unnötigen Geruchsbelästigungen kommen kann und die nötige Temperatur zur Hygienisierung nicht erreicht wird.
Demnach muss Hundekot als Restmüll entsorgt werden.

Hut

Hüte können aus verschiedenen Materialien bestehen und müssen somit als Restmüll entsorgt werden.

Hygienepapier

Hygienepapiere müssen nach Gebrauch als Restmüll entsorgt werden.

Illustrierte

Illustrierte zählen zum Altpapier und müssen über die Blaue Tonne entsorgt werden.

Imprägniermittel

Imprägniermittel schützen Textilien vor Durchfeuchtung. Sie enthalten meist perflourierte Tenside, die nicht biologisch abbaubar sind und sich somit in der Umwelt anreichern können. Um eine gefahrlose Entsorgung sicherzustellen, müssen Imprägniermittel als Schadstoff entsorgt werden.

Infrarotlampe

Infrarotlampen zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Infrarotleuchtmittel

Leuchtmittel für Infrarotlampen sind meist normale Glühbirnen die von der Innenseite mit einem roten Farbstoff beschichtet sind. Diese müssen als Restmüll entsorgt werden.

Inkontinenzartikel

Inkontinenzartikel müssen nach Benutzung als Restmüll entsorgt werden.

Inlineskates

Inlineskates bestehen aus verschiedenen Materialien wie Metall und Kunststoff und müssen demnach als Restmüll entsorgt werden.

Insektenspray

Die Inhaltsstoffe von Insektenspray können bei unsachgemäßer Entsorgung die Umwelt schädigen. Sie müssen demnach als Schadstoff entsorgt werden.

Insektizide

Insektizide werden zur Vertreibung oder Vernichtung von Insekten in verschiedenen Wirtschaftszweigen eingesetzt. Aufgrund der Wirk- und Inhaltsstoffe müssen Insektizide als Schadstoff entsorgt werden.

Isolierkanne

Isolierkannen bestehen meist aus Glas, Metall und Kunststoff und müssen aufgrund des Materialgemisches als Reststoff entsorgt werden.

Isolierschaum (fest)

Bei der Verwendung von Isolierschaum entsteht durch eine chemische Reaktion Kohlendioxid und Polyharnstoff. Demnach muss ausgehärteter Isolierschaum als Restmüll entsorgt werden.

Isolierschaum (flüssig)

Flüssiger, in Aerosoldose gelagerter Isolierschaum enthält ein Isocyanat, das in Verdacht steht, Krebs auszulösen. Aus diesem Grund muss Isolierschaum, der noch nicht verwendet wurde, also noch flüssig ist, als Schadstoff entsorgt werden.

Isolierung (Natur)

Isolierungen, die aus natürlichen Rohstoffen, wie z.B. Holzwolle und Hanf, oder aber auch aus tierischen Fasern wie Schafwolle bestehen, müssen als Restmüll entsorgt werden.

Isolierung (Schaumstoff)

Isolierungen, die aus Schaumstoffen, wie z.B. Polystyrol oder Polyurethanen bestehen, müssen als Restmüll entsorgt werden.

Isolierung (Mineralwolle)

Isolierung, die aus Mineralwolle besteht, muss aufgrund des Gefährdungspotentials für die Gesundheit mit besonderer Aufmerksamkeit behandelt werden. Sie können diese jeden Mittwoch von 13:00 Uhr bis 16.30 Uhr bzw. jeden letzten Samstag im Februar, Mai, August und November von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr auf der Abfallentsorgungsanlage „Kochstädter Kreisstraße“ anliefern. Die Annahme erfolgt jedoch nur, sofern die Abfälle in unbeschädigten, fest zugebundenen und hinreichend haltbaren Kunststoffsäcken verpackt sind.
Gängige Bezeichnungen für Mineralwolle:

  • Steinwolle
  • Glaswolle
  • Kamelit

Isomatte

Isomatten dienen als Schlafunterlage im Outdoorbereich. Sie bestehen meist aus dem Schaumstoff Polyethylen und müssen als Restmüll entsorgt werden.

Jacke

Jacken können über die Container der Altkleidersammlung auf den Wertstoffcontainerplätzen entsorgt werden.

Jalousie

Jalousien müssen als Baustellenmischabfall entsorgt werden. Dies hat als Selbstanlieferer auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße zu erfolgen.

Jenaer Glas

Jenaer Glas hat eine andere chemische Zusammensetzung als Hohlglas und darf nicht über die Altglascontainer entsorgt werden. Es muss als Restmüll entsorgt werden.

Jod

Jod wird hauptsächlich in Form von Lösungen als Tinktur (Lösung in Alkohol) oder Jod-Kaliumjodid verwendet und dient als Desinfektionsmittel. Es muss als Schadstoff entsorgt werden.

Joghurtbecher

Joghurtbecher zählen zu den Leichtverpackungsmaterialien und müssen löffelrein über die Gelbe Tonne bzw. den Gelben Sack entsorgt werden.

Jutesack

Jutesäcke bestehen zwar aus biologisch abbaubaren Material, jedoch sind diese meist chemisch behandelt, um sie gegenüber Nässe unempfindlicher zu machen. Sie können somit nicht kompostiert werden und müssen als Restmüll entsorgt werden.

Kabel

Kabel und Kabelreste können als Schrott entsorgt werden.

Kaffeefiltertüte

Kaffeefiltertüten können problemlos kompostiert werden und sind somit über die Biotonne zu entsorgen.

Kaffeekanne

Kaffeekannen bestehen meist aus Porzellan, Glas, Metall und Kunststoff und müssen aufgrund des Materials als Restmüll entsorgt werden.

Kaffeekapsel

Kaffeekapseln zählen zu den Verpackungsmaterialien und müssen demnach über die Gelbe Tonne oder den Gelben Sack entsorgt werden.

Kaffeemaschine

Kaffeemaschinen zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Kaffeesatz

Kaffeesatz kann problemlos kompostiert werden und ist somit über die Biotonne zu entsorgen.

Kalk

Kalk dient hauptsächlich in der Baustoffindustrie als Rohstoff und in der Stahlindustrie als Zuschlagsstoff. Weiterhin wird er auch als mineralischer Dünger und Füllstoff eingesetzt.
Kalk ist als Restmüll zu entsorgen.

Kalkentferner

Kalkentferner beinhalten meist Säuren und sollen dadurch verkalkte Flächen oder Gegenstände reinigen. Aufgrund der Säuren und deren Gefahrenpotentials sind sie als Schadstoff zu entsorgen.

Kaltleim

Kaltleim dient zum Verbinden von Holz und Holzwerkstoffen. Er besteht aus natürlichen oder synthetischen Grundstoffen. Aufgrund der Inhaltsstoffe, besonders bei synthetischen Produkten (Formaldehyd), muss Kaltleim als Schadstoff entsorgt werden.

Kamm

Kämme bestehen meist aus Kunststoff und/oder Metall und müssen deshalb als Restmüll entsorgt werden.

Kanister (leer) Blech

Restentleerte Kanister aus Blech müssen als Schrott entsorgt werden.

Kanister (leer) Kunststoff

Restentleerte Kanister aus Kunststoff müssen als Restmüll entsorgt werden.

Kanülen (gesichert)

Gebrauchte Kanülen müssen gesichert (z.B. in einem verschließbaren und durchstoßsicheren Behälter) über den Restmüll entsorgt werden.

Karteikasten

Karteikästen dienen zum Lagern und Ordnen von Karteikarten. Sie bestehen meist aus Kunststoff und müssen somit als Restmüll entsorgt werden.

Kartonage

Kartonagen können gut recycelt werden und müssen somit über die Blaue Tonne entsorgt werden.

Kassenbon

Kassenbons bestehen aus einem Spezialpapier (Thermopapier) das nicht recycelt werden kann. Es muss als Restmüll entsorgt werden.

Kassette (Audio/Video)

Kassetten für Audio- und Videoaufzeichnungen bestehen aus verschiedenen Stoffen (Polystyrol, beschichtetes Kunststoffband) und zählen somit zu Mischstoffen, die über den Restabfall entsorgt werden müssen.
Es sollte beachtet werden, dass die Kassetten, aufgrund des Datenschutzes, vor Zugriffen durch Dritte zu schützen sind. Dies kann durch Löschen oder durch Auflegen eines Magneten erfolgen.

Katalog

Kataloge können gut recycelt werden und müssen somit über die Blaue Tonne entsorgt werden.

Katzenstreu

Für Katzenstreu werden meist organische oder mineralische Materialien verwendet. Zweck des Katzenstreus ist die Aufnahme der Ausscheidungen der Tiere, um somit eine unerwünschte Verschmutzung und Geruchsbildung zu unterbinden. Es muss demnach aus hygienischen Gründen als Restmüll entsorgt werden.

Kaugummi

Kaugummi muss als Restmüll entsorgt werden.

Kehricht

Kehricht ist als Restmüll zu entsorgen.

Keramikfliese

Keramikfliesen können auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße entsorgt werden.

Kerze

Kerzen bestehen aus Wachs und müssen als Restmüll entsorgt werden.

Keyboard

Ein Keyboard zählt zu den Elektroaltgeräten und kann nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Kinderbett

Ein Kinderbett zählt zum Sperrmüll.

Kindersitz

Kindersitze bestehen meist aus Kunststoffen und Schaumstoffen und müssen als Restmüll entsorgt werden.
Kindersitze, die auf Grund ihrer Abmaße nicht in die Restmülltonne passen, können über die Sperrmüllentsorgung angemeldet werden.

Kinderspielzeug

Kinderspielzeug kann aus den unterschiedlichsten Materialien wie Holz, Kunststoff und Metall bestehen. Aufgrund des Materialgemisches müssen sie als Restmüll entsorgt werden.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen muss aufgrund seiner Abmaße als Sperrmüll entsorgt werden.

Kitt

Kitt wird als Klebe- und Dichtungsmittel verwendet und besteht meist aus Schlämmkreide und Leinölfirnis. Er muss als Restmüll entsorgt werden.

Klarsichthülle

Klarsichthüllen bestehen aus Kunststoffen und zählen nicht zu den Verpackungsmaterialien. Sie müssen demnach als Restmüll entsorgt werden.

Klavier

Ein Klavier besteht meist aus Holz, Metall und Kunststoff. Aufgrund dieses Materialgemisches und der Abmaße eines Klaviers, müssen sie als Sperrmüll entsorgt werden.

Klebeband

Klebeband besteht meist aus einem Haftklebestoff der auf verschiedene Materialien (Kunststofffolie, Papier, Metallfolie oder Textilgewebe) aufgebracht ist und vielfältig einsetzbar ist. Klebebänder müssen als Restmüll entsorgt werden.

Klebstoff

Klebstoffe können organische Lösungsmittel enthalten, die bei unsachgemäßer Entsorgung eine Gefahr für die Umwelt darstellen. Demnach müssen Klebstoffe als Schadstoff entsorgt werden.

Kleider

Saubere Kleider können über die Container der Altkleidersammlung auf den Wertstoffcontainerplätzen entsorgt werden.

Kleiderbügel

Kleiderbügele bestehen meist aus Kunststoff, Holz oder Metall. Sie müssen als Restmüll entsorgt werden.

Kleidung

Saubere Kleidung kann über die Container der Altkleidersammlung auf den Wertstoffcontainerplätzen entsorgt werden.

Kleintierstreu

Für Kleintierstreu wird meist organisches oder mineralisches Material verwendet. Zweck des Kleintierstreus ist die Aufnahme der Ausscheidungen der Tiere, um somit eine unerwünschte Verschmutzung und Geruchsbildung zu unterbinden. Es muss demnach aus hygienischen Gründen als Restmüll entsorgt werden.

Kleister

Kleister besteht meist aus Stärke und Methylzellulose. Da er jedoch auch Weichmacher oder Biozide enthalten kann, muss er als Restmüll entsorgt werden. Dazu den Kleister am besten offen stehen und austrocknen lassen um ein verkleben des restlichen Abfalls in der Mülltonne zu verhindern.

Klobecken

Klobecken zählen zur Sanitärkeramik und werden auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen.

Klobürste

Klobürsten bestehen meist aus Kunststoff und müssen als Restmüll entsorgt werden.

Knaller

Knaller enthalten hochexplosives Schwarzpulver und stellen bei unsachgemäßer Entsorgung eine Gefahr dar. Die Gefahr ergibt sich aus einer möglichen Brandentwicklung bzw. bei Explosion Verletzung von Personen. Restbestände an Knallern sollten am besten vor der Entsorgung gewässert werden. Das reduziert die Gefahr des Entzündens.
Anschließend müssen die gewässerten Knaller über den Restmüll entsorgt werden.

Knetmasse

Knetmasse muss als Restmüll entsorgt werden.

Knicklicht

Knicklichter enthalten zwei verschiedene Flüssigkeiten, die aufgrund einer chemischen Reaktion anfangen zu leuchten. Knicklichter enthalten keine gefährlichen Stoffe und sind somit als Restmüll zu entsorgen.

Knochen

Knochen dürfen nicht kompostiert werden, weil damit Ratten und andere Tiere angelockt werden. Daher dürfen Knochen auch nicht über die Biotonne entsorgt werden.
Sie gehören in den Restmüll.

Knopfzellen

Knopfzellen werden in der heutigen Zeit sehr vielseitig eingesetzt. Jedoch ist bei der Entsorgung zu beachten, dass diese oftmals einen hohen Anteil an Schwermetallen wie Blei, Cadmium oder Quecksilber haben. Eine Entsorgung über die Restmülltone ist demnach zum Schutz der Umwelt ausgeschlossen. Die Entsorgung hat über die Schadstoffannahme zu erfolgen. Mit dem Batteriegesetz vom 25.06.2009 (zuletzt geändert am 24.02.2012) wurden die Händler in die Pflicht genommen Akkus, Batterien und Knopfzellen zurückzunehmen. Die entsprechenden Sammelbehälter finden Sie in Supermärkten, Drogerien und öffentlichen Einrichtungen.

Kochgeschirr

Kochgeschirr aus Metall muss als Schrott entsorgt werden.

Kochtopf

Kochtöpfe aus Metall müssen als Schrott entsorgt werden.

Koffer

Koffer müssen aufgrund ihrer Abmaße als Sperrmüll entsorgt werden.

Kohle

Kohle wird hauptsächlich als fester Brennstoff verwendet. Sie muss als Restmüll entsorgt werden.

Kohleofen

Kohleöfen bestehen hauptsächlich aus Metall und müssen als Schrott entsorgt werden. Vor der Entsorgung sollte Ruß und Asche entfernt werden, um Verschmutzungen zu vermeiden.

Kohlepapier

Kohlepapier ist ein Spezialpapier und kann nicht recycelt werden. Es muss als Restmüll entsorgt werden.

Kommode

Eine Kommode muss aufgrund der Abmaße als Sperrmüll entsorgt werden.

Kompressor

Kompressoren zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Kondensator

Kondensatoren zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Kondom

Kondome müssen als Restmüll entsorgt werden.

Konservendose (leer)

Leere Konservendosen zählen zu den Leichtverpackungsmaterialien und müssen über die Gelbe Tonne bzw. den Gelben Sack entsorgt werden.

Konservenglas

Die Entsorgung von Konservengläsern hat über die Altglascontainer zu erfolgen.

Konstruktionsholz

Konstruktionsholz wird auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen.

Kontaktlinsen

Kontaktlinsen müssen als Restmüll entsorgt werden.

Kopfhörer

Kopfhörer zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Kopfkissen

Kopfkissen können aus unterschiedlichen Materialien wie Federn oder Faserkügelchen bestehen.
Sie werden über den Restmüll entsorgt.

Kopierer

Kopierer zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Kork (Bodenbelag)

Bodenbeläge aus Kork müssen auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angeliefert werden.

Körperpflegemittel

Körperpflegemittel müssen über den Restmüll entsorgt werden.

Kosmetika

Kosmetika müssen über den Restmüll entsorgt werden.

Kosmetiktuch

Kosmetiktücher zählen zu den Hygienepapieren und müssen nach Benutzung über die Restmülltonne entsorgt werden.

Kot von Tieren

Kot von Tieren kann infektiöses Material enthalten und muss zum Schutz der Gesundheit als Restmüll entsorgt werden. Er darf nicht in die Biotonne.

Kristallglas

Kristallglas hat eine andere chemische Zusammensetzung als Hohlglas und darf nicht über die Glascontainer entsorgt werden. Es muss als Restmüll entsorgt werden.

Kronkorken

Kronkorken zählen zu den Leichtverpackungsmaterialien und müssen über den Gelben Sack bzw. die Gelbe Tonne entsorgt werden

Küchenabfall (Fleisch)

Fleischhaltige Küchenabfälle dürfen nicht kompostiert werden und müssen demnach als Restmüll entsorgt werden.

Küchenabfall (roh-pflanzlich)

Roher pflanzlicher Küchenabfall kann kompostiert werden und muss demnach über die Biotonne entsorgt werden.

Küchenabfall (Speiserest)

Küchenabfall von zubereiteten Speisen darf nicht kompostiert werden und muss demnach als Restmüll entsorgt werden.

Küchenherd (elektrisch)

Elektrische Küchenherde zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Küchenherd (Gas)

Küchenherde, die mit Gas betrieben werden, zählen nicht zu den Elektroaltgeräten und müssen als Schrott entsorgt werden.

Küchentuch

Küchentücher müssen nach Benutzung als Restmüll entsorgt werden.

Kugelschreiber

Kugelschreiber bestehen aus Metall und Kunststoff und müssen aufgrund des Materialgemisches als Restmüll entsorgt werden.

Kugelschreibermine

Kugelschreiberminen bestehen aus Metall, Kunststoff und beinhalten Farbe. Sie müssen als Restmüll entsorgt werden.

Kühlakku

Kühlakkus bestehen meist aus Kunststoff und enthalten Salzwasser oder ein spezielles Gel. Sie müssen demnach als Restmüll entsorgt werden.

Kühlflüssigkeit

Kühlflüssigkeit kann bei falscher Entsorgung die Umwelt gefährden. Die Entsorgung hat demnach stets als Schadstoff zu erfolgen.

Kühlschrank

Kühlschränke zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Kunstharz

Kunstharze können für die Umwelt und die Gesundheit schädliche Chemikalien beinhalten und müssen demnach als Schadstoff entsorgt werden.

Kunstrasen

Kunstrasen ist eine Art Kunststoffteppich, der in Beschaffenheit und Aussehen einem Naturrasen nahe kommt. Gewöhnlich wird er auf Sportplätzen, vorzugsweise für Hockey und Fußball, verwendet.
Kunstrasen ist aber auch ein beliebter Bodenbelag für Balkone und individuelle Gestaltungsideen im Inneren des Hauses.
Kunstrasen muss als Sperrmüll entsorgt werden.

Kunststoff

Verpackungen aus Kunststoffen zählen zu den Leichtverpackungsmaterialien und müssen über die Gelbe Tonne bzw. den Gelben Sack entsorgt werden.

Kunststoffbodenbelag

Bodenbeläge aus Kunststoff müssen als Sperrmüll entsorgt werden.

Kunststoffbrettchen

Kunststoffbrettchen müssen als Restmüll entsorgt werden.

Kunststoff-Jalousie

Kunststoff-Jalousien werden auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen.

Kunststoffpaneele

Kunststoffpaneele werden auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen.

Kupfer

Kupfer wird in vielen verschiedenen Bereichen eingesetzt. Aus Kupfer werden z.B. Kabel oder Rohrleitungen gefertigt. Die Entsorgung hat als Schrott zu erfolgen.

Kuvert

Briefkuverts können recycelt werden und müssen demnach über die Blaue Tonne entsorgt werden.

Laborchemikalie

Laborchemikalien müssen als Schadstoff entsorgt werden.

Laborglas

Laborglas hat eine andere chemische Zusammensetzung als Hohlglas und darf demnach nicht über die Altglascontainer entsorgt werden. Es muss als Restmüll entsorgt werden.

Lack (eingetrocknet)

Eingetrocknete Lacke müssen als Restmüll entsorgt werden.

Lack (flüssig)

Noch flüssige Lacke enthalten meist organische Lösungsmittel die leicht entzündlich sind. Sie müssen demnach als Schadstoff entsorgt werden.

Ladegerät

Ladegeräte zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Lametta (Blei)

Lametta aus Blei muss als Schadstoff entsorgt werden, da Blei ein Schwermetall ist und bei unsachgemäßer Entsorgung die Umwelt schädigen kann. Blei-Lametta erkennt man am höheren Gewicht oder an der Aufschrift “Stanniol”.

Lametta (Kunststoff)

Lametta aus Kunststoff muss als Restmüll entsorgt werden.

Laminat

Laminat muss auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angeliefert werden.

Lampe

Lampen zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Lappen

Lappen sind nach Benutzung als Restmüll zu entsorgen.

Laptop

Ein Laptop zählt zu den Elektroaltgeräten und kann nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Lasur

Lasuren enthalten meist organische Lösungsmittel die leicht entzündlich sind. Sie müssen demnach als Schadstoff entsorgt werden.

Lattenrost

Lattenroste sind als Sperrmüll zu entsorgen.

Laub

Die Entsorgung von Laub hat über eine Fachfirma zu erfolgen.
Kleine Mengen können jedoch auch über die Biotonne bzw. über die Laubsäcke entsorgt werden.
Die Annahme von Laub auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße ist ausgeschlossen.

Läufer

Läufer sind als Sperrmüll zu entsorgen.

Laugen

Laugen können Fette lösen und organische Substanzen aufquellen. Sie sind daher oft in Hausmitteln zur Reinigung von Oberflächen sowie Geschirrspülmittel und Rohrfrei Reinigern zu finden.
Nahezu alle Laugen besitzen gemeinsame Eigenschaften die sie auszeichnen. Dies sind unter anderem:

  • Charakteristische Färbung mit Indikatoren (z.B. Blaufärbung von Lackmus)
  • Fühlen sich auf der Haut glitschig/seifig an
  • Lösungen sind ätzend
  • Zeigen elektrische Leitfähigkeit
  • PH-Wert der Laugen liegt oberhalb des Neutralpunkts 7
  • Laugen lassen sich mit Säuren neutralisieren
  • Sie haben eine -OH Gruppe (Hydroxid)
  • Laugen, die nicht mehr benötigt werden, müssen als Schadstoff entsorgt werden.

Lautsprecher

Lautsprecher zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Lebensmittel (nicht pflanzlich, überlagert, verdorben)

Überlagerte oder verdorbene nicht pflanzliche Lebensmittel müssen als Restmüll entsorgt werden, da eine vollständige Hygienisierung durch eine Kompostierung nicht erreicht wird.

Lebensmittel (pflanzlich, ungekocht)

Ungekochte oder verdorbene pflanzliche Lebensmittel können kompostiert werden und sind somit über die Biotonne zu entsorgen.

Leder

Leder muss als Restmüll entsorgt werden.

Lederball

Lederbälle müssen als Restmüll entsorgt werden.

Lederpflegemittel

Lederpflegemittel können organische Lösungsmittel enthalten und müssen demnach als Schadstoff entsorgt werden.

LED-Lampe

LED-Lampen zählen zu den Elektroaltgeräten und kann nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Leichtverpackung (Kunststoff/Metall)

Leichtverpackungen aus Kunststoff (z. B. Joghurtbecher, Weichspülerflasche usw.) und Metall (z. B. Fischbüchse, Hundefutterdose usw.) müssen über die Gelbe Tonne bzw. den Gelben Sack entsorgt werden.

Leichtverpackung (Papier)

Leichtverpackungen aus Papier (z. B. Mehl- und Zuckertüte usw.) müssen über die Blaue Tonne entsorgt werden.

Leim

Leim kann je nach Anwendungsgebiet Formaldehyd enthalten und muss somit als Schadstoff entsorgt werden.

Leinwand

Leinwände mit Rahmen müssen aufgrund der Abmaße als Sperrmüll entsorgt werden.

Leiter (Holz)

Eine Leiter aus Holz muss als Sperrmüll entsorgt werden. Ist die Leiter länger als 2 m, ist sie zu zerteilen.

Leiter (Metall)

Eine Leiter aus Metall muss als Schrott entsorgt werden.

Leiterplatten

Leiterplatten können im Rahmen des Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Lesebrille

Lesebrillen müssen aufgrund des Materialgemisches als Restmüll entsorgt werden.

Leuchtstoffröhre

Leuchtstoffröhren zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden. Dazu ist eine Selbstanlieferung an der Abfallentsorgungsanlage möglich. Es erfolgt keineAbholung durch den Eigenbetrieb Stadtpflege.
Die Entsorgung von Leuchtstoffröhren ist auch bei den 3-mal jährlich durchgeführten mobilen Schadstoffsammlungen möglich.

Lichterkette

Lichterketten zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Liege

Liegen müssen aufgrund der Abmaße als Sperrmüll entsorgt werden.

Lineal

Ein Lineal kann aus verschiedenen Materialien bestehen und muss als Restmüll entsorgt werden.

Linoleumbodenbelag

Linoleumbodenbelag zählt als Sperrmüll und muss demnach als dieser entsorgt werden.

Lippenstift

Der Lippenstift muss als Restmüll entsorgt werden.

Lithiumbatterie

Mit dem Batteriegesetz vom 25.06.2009 (zuletzt geändert am 24.02.2012) wurden die Händler in die Pflicht genommen, Akkus und Batterien zurückzunehmen. Die entsprechenden Sammelbehälter finden Sie in Supermärkten, Drogerien und öffentlichen Einrichtungen.
Die Entsorgung von Lithiumbatterien kann auch über die Schadstoffannahme erfolgen.

Locher

Locher müssen aufgrund des Materialgemisches als Restmüll entsorgt werden.

Lockenstab

Lockenstäbe zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Lockenwickler

Lockenwickler bestehen meist aus Kunststoff und Metall und müssen als Restmüll entsorgt werden.

Lösungsmittel

Lösungsmittel sind meist leicht entzündlich und beinhalten gesundheits- und umweltgefährdende Stoffe. Sie müssen demnach als Schadstoff entsorgt werden.

Lötkolben

Lötkolben zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Lötzinn

Lötzinn muss als Restmüll entsorgt werden.

Luftballon

Luftballons bestehen meist aus Kunststoff, Gummi oder Latex und müssen als Restmüll entsorgt werden.

Luftfilter

Luftfilter dienen zum Filtern der Luft z.B. im Pkw oder Klimaanlage. Sie müssen als Restmüll entsorgt werden.

Luftgewehrkugel

Luftgewehrkugeln bestehen hauptsächlich aus Blei und müssen als Schadstoff entsorgt werden. Blei ist ein Schwermetall und kann bei unsachgemäßer Entsorgung die Umwelt schädigen.

Luftmatratze

Luftmatratzen müssen als Restmüll entsorgt werden.

Luftpumpe

Luftpumpen müssen als Restmüll entsorgt werden.

Lumpen

Lumpen müssen als Restmüll entsorgt werden.

Magnetband

Ein Magnetband ist ein Datenträger. Es besteht in der Regel aus einer langen, schmalen Folie aus Kunststoff, die mit einem magnetisierbaren Material beschichtet ist. Das Band ist auf Wickelkernen (Bobbys) oder Spulen aufgewickelt, oft auch in Kassetten eingebaut.
Magnetbänder müssen als Restmüll entsorgt werden.

Magnetstreifenkarte

Ein Magnetstreifen ist ein Streifen, der mit einem magnetischen Metalloxid überzogen ist. Üblicherweise ist ein Magnetstreifen auf der Rückseite einer Karte (z. B. Scheckkarte, EC-Karte oder Kreditkarte), deren Daten elektronisch durch einen Durchzugleser ausgelesen werden.
Magnetstreifenkarten bestehen hauptsächlich aus Kunststoff. Sie müssen als Restmüll entsorgt werden. Vor der Entsorgung sollten die Karten durch Zerschneiden unbrauchbar gemacht werden, um einem Missbrauch vorzubeugen.

Make-up

Schminke oder Make-up bezeichnet die abwaschbare, farbliche Gestaltung von Haut und Haaren, in der Regel im Gesicht. Die natürliche Haut- und Haarfarbe lässt sich dadurch vorübergehend tönen oder färben, hervorheben, abschwächen und/oder farblich gestalten.
Make-up muss als Restmüll entsorgt werden.

Malerfolie

Malerfolie besteht hauptsächlich aus Kunststoff oder Flies und muss als Restmüll entsorgt werden.

Malstifte

Malstifte bestehen aus Ton, Graphit, Pigmenten, Holz oder Wachs und sind als Restmüll zu entsorgen.

Mantel

Saubere Mäntel können über die Container der Altkleidersammlung auf den Wertstoffcontainerplätzen entsorgt werden.

Margarinebecher

Margarinebecher zählen zu den Leichtverpackungsmaterialien und müssen über die Gelbe Tonne bzw. den Gelben Sack entsorgt werden.

Markise

Markisen werden auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen.

Marmelade

Marmelade kann kompostiert werden und ist demnach als Biomüll zu entsorgen.

Marmeladenglas

Marmeladengläser müssen über die Altglascontainer auf den Wertstoffcontainerplätzen entsorgt werden.

Maschendraht

Maschendraht muss als Schrott entsorgt werden.

Matratze

Matratzen zählen zu Sperrmüll und müssen entsprechend entsorgt werden.

Mauerabbruch

Mauerabbruch zählt als Bauschutt und wird auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen.

Mauerwerk

Mauerwerk zählt als Bauschutt und wird auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen.

Mausefalle

Mausefallen bestehen meist aus Holz, Kunststoff oder Metall und müssen aufgrund des Stoffgemisches als Restmüll entsorgt werden.

Medikamente

Medikamente können durch Rückgabe in den Apotheken oder über die Schadstoffentsorgung entsorgt werden.
Die Entsorgung von Medikamenten über den Restmüll wäre in Dessau-Roßlau aus Sicht des Umweltschutzes kein Problem, da der gesamte Restmüll in einer Müllverbrennungsanlage landet und dort die Wirkstoffe so zerstört werden, dass sie die Umwelt nicht mehr belasten.
Sollten jedoch Kinder und unbefugte Personen an diese Medikamente gelangen, diese versehentlich für Bonbons oder Fruchtgummis halten und verschlucken oder einem anderen Gebrauch zuführen, haftet derjenige für eventuell auftretende Schäden, aus wessen Restmülltonne diese Medikamente stammen. Dies ergibt sich aus der Abfallentsorgungssatzung, wonach jeder Abfall solange Eigentum des Abfallerzeugers bleibt, bis sich der Abfall im oder auf dem Sammelfahrzeug befindet.
Keinesfalls sollten Medikamente über den Ausguss oder die Toilette entsorgt werden! Durch die Kläranlage können nicht alle im Abwasser enthaltenen Substanzen zurückgehalten oder neutralisiert werden. Die Wirkstoffe aus den Medikamenten können ebenfalls negative Effekte auf die Umwelt haben.

Menüschalen (Alu/Kunststoff)

Menüschalen (z. B. bei Fertiggerichten) aus Aluminium oder Kunststoff zählen zu den Leichtverpackungsmaterialien und müssen über die Gelbe Tonne bzw. den Gelben Sack entsorgt werden.

Messer

Messer bestehen meist aus Metall, Keramik, Kunststoff und Holz und müssen aufgrund der Materialmischung als Restmüll entsorgt werden.

Messer elektr.

Elektrisch betrieben Messer zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Messing

Messing ist eine vielseitig einsetzbare Legierung aus Kupfer und Zink. Es muss demnach als Schrott entsorgt werden.

Metall

Metalle werden unterschieden in Eisenmetalle und Nichteisenmetalle. Die am meisten verwendeten Metalle wie Eisen, Kupfer und Aluminium müssen als Schrott entsorgt werden.
Ausnahmen bilden z.B. Blei und Magnesium, die als Schadstoff entsorgt werden müssen.

Metallputzmittel

Metallputzmittel dienen zur Entfernung von Schmutz oder der Beseitigung von Veränderungen auf der Metalloberfläche. Sie enthalten meist Laugen und Phosphate als Fettlöser, sowie Tenside und müssen demnach als Schadstoff entsorgt werden.

Mikroskop

Mikroskope, die elektrisch betrieben werden, zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Mikroskop (elektrisch)

Ein Mikroskop besteht hauptsächlich aus Kunststoff, Glas und Metall und muss demnach als Restmüll entsorgt werden.

Mikrowelle

Mikrowellen zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Milchtüte

Milchtüten zählen zu den Leichtverpackungsmaterialien und müssen über die Gelbe Tonne bzw. den Gelben Sack entsorgt werden.

Mineralfaserplatte

Mineralfaserplatten sind aufgrund des Gefährdungspotentials für die Gesundheit mit besonderer Vorsicht und Umsicht zu behandeln.
Sie können jeden Mittwoch von 13:00 Uhr bis 16.30 Uhr bzw. jeden letzten Samstag im Februar, Mai, August und November von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr angeliefert werden. Die Annahme erfolgt jedoch nur, sofern die Abfälle in geeigneten BIG-BAG´s verpackt sind. Diese können im Eingangsbereich (Waage) der Abfallentsorgungsanlage geholt werden.

Mineralwolle

Mineralwolle muss aufgrund des Gefährdungspotentials für die Gesundheit mit besonderer Vorsicht und Umsicht behandelt werden.
Sie kann jeden Mittwoch von 13:00 Uhr bis 16.30 Uhr bzw. jeden letzten Samstag im Februar, Mai, August und November von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr anliefert werden. Die Annahme erfolgt jedoch nur, sofern die Abfälle in unbeschädigten, fest zugebundenen und hinreichend haltbaren Kunststoffsäcken verpackt sind.

Mischbatterie

Mischbatterien bestehen meist aus Metall und können über den Schrott entsorgt werden.

Mixer (elektrisch)

Mixer zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Möbel

Möbel müssen als Sperrmüll entsorgt werden.

Möbelpolitur

Möbelpolitur enthält meist organische Lösungsmittel und muss demnach als Schadstoff entsorgt werden.

Mobiltelefon

Mobiltelefone zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Modem

Ein Modem zählt zu den Elektroaltgeräten und kann nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Monitor

Monitore zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Montageschaum (flüssig)

Flüssiger, in Aerosoldosen gelagerter Montageschaum enthält ein Isocyanat, das in Verdacht steht, Krebs auszulösen. Aus diesem Grund muss Montageschaum der noch nicht verwendet wurde, also noch flüssig ist, als Schadstoff entsorgt werden.

Montageschaum (fest)

Bei der Verwendung von Montageschaum entsteht durch eine chemische Reaktion Kohlendioxid und Polyharnstoff. Ausgehärteter Montageschaum muss als Restmüll entsorgt werden.

Moped

Ein Moped muss ohne Betriebsstoffe als Schrott entsorgt werden.

Mörtel

Mörtel wird auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen.

Motor (Elektromotor)

Elektromotoren zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Motor (Verbrennungsmotor)

Ein Verbrennungsmotor muss ohne Betriebsstoffe als Schrott entsorgt werden.

Motorhaube

Motorhauben bestehen meist aus Blech und müssen demnach als Schrott entsorgt werden.

Motoröl

Da Motoröl bei falscher Entsorgung in das Grundwasser gelangen kann, muss es als Schadstoff bei der Schadstoffannahme entsorgt werden. Durch die am 16.04.2002 in Kraft getretene Altölverordnung ist es auch möglich, dass die gleiche Menge Motoröl, wie beim Kauf neuen Öls erworben wurde, bei dem entsprechenden Händler kostenfrei zurückgegeben werden kann.

Motorrad

Ein Motorrad muss ohne Betriebsstoffe als Schrott entsorgt werden.

Motorradhelm

Motorradhelme bestehen meist aus Kunststoff und Schaumstoff und müssen demnach als Restmüll entsorgt werden.

Motorradteile(Kunststoff)

Motorradteile aus Kunststoff müssen als Restmüll entsorgt werden.

Motorradteile(Metall)

Motorradteile aus Metall müssen als Schrott entsorgt werden.

Motorroller

Ein Motorroller muss ohne Betriebsstoffe als Schrott entsorgt werden.

Mottenkugel

Mottenkugeln bestehen meist aus einer Zellstoffkugel und einem Geruchsstoff, der Motten vertreibt. Sie müssen als Restmüll entsorgt werden.

Mouse

Eine Mouse ist ein Eingabegerät für einen Computer und zählt demnach zu den Elektroaltgeräten. Diese können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Mousepad

Ein Mousepad ist eine Unterlage für eine Mouse, die die Handhabung verbessern soll. Es kann aus verschiedenen Materialien wie Kunststoff oder Schaumstoff bestehen und muss als Restmüll entsorgt werden.

MP3 Player

MP3 Player zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Mullbinde

Mullbinden dienen als Verbandsmaterial und müssen als Restmüll entsorgt werden, da sie meist durch Blut oder andere Sekrete verschmutzt sind.

Munddusche

Mundduschen zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Mundschutz

Ein Mundschutz besteht je nach Anwendungsbereich aus verschiedenen Materialien und muss demnach als Restmüll entsorgt werden.

Munition

Munition ist von anerkannten Fachfirmen oder über den THW zu beseitigen. Im Bedarfsfall ist sofort die Polizei zu informieren.

Musikinstrument

Da Musikinstrumente in verschiedenen Größen und aus verschiedenen Materialien bestehen können, ist eine pauschale Aussage zum richtigen Entsorgungsweg leider nicht möglich.
Bitte setzen Sie sich dafür mit der Abfallberatung telefonisch in Verbindung.

Musikinstrument (elektrisch)

Elektrisch betriebene Musikinstrumente zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Musikkassette

Eine Musikkassette besteht aus verschiedenen Stoffen (Polystyrol, beschichtetes Kunststoffband) und zählt somit zu Mischstoffen, die über den Restabfall entsorgt werden müssen.
Es ist zu beachten, dass die Musikkassetten aufgrund des Datenschutzes vor Zugriffen durch Dritte zu schützen sind. Dies kann durch Löschen oder durch Auflegen eines Magneten erfolgen.

Mütze

Saubere Mützen können über die Container der Altkleidersammlung auf den Wertstoffcontainerplätzen entsorgt werden.

Nachttisch

Nachttische zählen zum Sperrmüll und müssen als dieser entsorgt werden.

Nadel

Nadeln müssen als Restmüll entsorgt werden. Nadeln von Spritzen müssen dabei in durchstoßsicheren Behältern verpackt sein.

Nagel

Nägel müssen als Schrott entsorgt werden.

Nagelfeile

Nagelfeilen können aus Metall, Kunststoff, Holz und Glas bestehen und müssen als Restmüll entsorgt werden.

Nagellack

Nagellack enthält meist organische Lösungsmittel, die leicht entzündlich sind. Er muss demnach als Schadstoff entsorgt werden.

Nagellackentferner

Nagellackentferner dienen zur Entfernung von Nagellack. Sie beinhalten meist Lösungsmittel wie Aceton oder Glykol. Demzufolge müssen Nagellackentferner als Schadstoff entsorgt werden.

Nähmaschine (mechanisch)

Nähmaschinen, die rein mechanisch betrieben werden, müssen als Sperrmüll entsorgt werden.

Nähmaschine (elektrisch)

Elektrisch betriebene Nähmaschinen zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Nasenspray

Nasenspray bzw. Nasentropfen können durch die Rückgabe in der Apotheke oder über die Schadstoffentsorgung entsorgt werden.
Die Entsorgung von Nasenspray oder Nasentropfen über den Restmüll wäre in Dessau-Roßlau aus Sicht des Umweltschutzes kein Problem, da der gesamte Restmüll in einer Müllverbrennungsanlage landet und dort die Wirkstoffe so zerstört werden, dass sie die Umwelt nicht mehr belasten.
Sollten jedoch Kinder und unbefugte Personen an diese Nasensprays oder Nasentropen gelangen und verwenden oder einem anderen Gebrauch zuführen, haftet derjenige für eventuell auftretende Schäden, aus wessen Restmülltonne diese Nasensprays oder Nasentropfen stammen. Dies ergibt sich aus der Abfallentsorgungssatzung, wonach jeder Abfall solange Eigentum des Abfallerzeugers bleibt, bis sich der Abfall im oder auf dem Sammelfahrzeug befindet.

Nassrasierer

Nassrasierer bestehen meist aus Metall und Kunststoff und müssen aufgrund des Materialgemisches als Restmüll entsorgt werden.

Natronlauge

Natronlauge ist eine stark ätzende Lauge und muss demnach als Schadstoff entsorgt werden.

Negativ

Negative bestehen aus verschiedenen Stoffen (Polystyrol, beschichtete Kunststoffe) und zählen somit zu den Mischstoffen, die über den Restmüll entsorgt werden müssen.

Neonröhre

Neonröhren zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden. Weiterhin ist auch eine Entsorgung bei den 3-mal jährlich durchgeführten mobilen Schadstoffsammlungen möglich.
Ausgeschlossen ist Abholung durch den Eigenbetrieb Stadtpflege.

Nespressokapsel

Nespressokapseln bestehen hauptsächlich aus Aluminium und zählen zu den Leichtverpackungsmaterialien. Sie müssen über die Gelbe Tonne bzw. den Gelben Sack entsorgt werden.

Netbook

Netbooks zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Netzgerät

Netzgeräte zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Ni-Cd-Batterie

Ni-Cd Batterien werden in der heutigen Zeit sehr vielseitig eingesetzt. Jedoch ist bei der Entsorgung zu beachten, dass diese oftmals einen hohen Anteil an Schwermetallen wie Blei, Cadmium oder Quecksilber haben. Eine Entsorgung über die Restmülltone ist demnach zum Schutz der Umwelt ausgeschlossen. Die Entsorgung hat über die Schadstoffannahme zu erfolgen.
Mit dem Batteriegesetz vom 25.06.2009 (zuletzt geändert am 24.02.2012) wurden die Händler in die Pflicht genommen Akkus und Batterien zurückzunehmen. Die entsprechenden Sammelbehälter stehen in Supermärkten, Drogerien und öffentlichen Einrichtungen.

Nitrofarbe

Nitrofarben enthalten einen hohen Anteil von organischen Lösungsmitteln und müssen demnach als Schadstoff entsorgt werden.

Nitroverdünnung

Nitroverdünnungen sind organische Lösungsmittel die zum Verdünnen und Lösen von Nitrofarben und Nitrolacken verwendet werden. Sie müssen als Schadstoff entsorgt werden.

Notebook

Notebooks zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Notizblock

Notizblöcke müssen über die Blaue Tonne entsorgt werden.

Nussschale

Nussschalen können problemlos kompostiert werden und müssen somit über die Biotonne entsorgt werden.

Nylonstrumpf

Nylonstrümpfe müssen als Restmüll entsorgt werden.

Obst

Obst kann kompostiert werden und muss somit über die Biotonne entsorgt werden.

Obstbrand

Obstbrand kann in haushaltsüblichen Mengen über die Kanalisation entsorgt werden.

Obstschale

Obstschalen können kompostiert werden und müssen somit über die Biotonne entsorgt werden.

Odolglas

Odolglas muss über die Grünglascontainer auf den Wertstoffcontainerplätzen entsorgt werden.

Ofen (elektrisch)

Elektrische betriebene Öfen zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Ofen (nicht elektrisch)

Öfen, die nicht elektrisch betrieben werden und überwiegend aus Metall bestehen, können als Schrott entsorgt werden.
Öfen, die überwiegend aus mineralischen Baustoffen bestehen und nicht elektrisch betrieben werden, werden als Bauschutt auf der Abfallentsorgungsanlage angenommen.

Ohrenstäbchen

Ohrenstäbchen bestehen meist aus Kunststoff und Watte und müssen demnach als Restmüll entsorgt werden.
Ohrenstäbchen dürfen auf keinen Fall über die Kanalisation entsorgt werden, da der Kunststoff zu Rohrverstopfungen führen kann.

Öl

Da Öl bei falscher Entsorgung in das Grundwasser gelangen kann, muss es als Schadstoff bei der Schadstoffannahme entsorgt werden.
Durch die am 16.04.2002 in Kraft getretene Altölverordnung ist es auch möglich, dass die gleiche Menge Öl, wie beim Kauf neuen Öls erworben wurde, bei dem entsprechenden Händler kostenfrei zurückgeben werden kann.

Ölbinder

Ölbinder dient zur Aufnahme von ausgelaufenem Öl vom Untergrund. Es besteht meist aus mineralischen oder pflanzlichen Stoffen.
Nach Gebrauch ist das Öl an das Bindemittel gebunden und muss als Schadstoff entsorgt werden.

Öldosen (leer)

Da selbst leere Öldosen immer noch einen Rest enthalten können, sind sie über die Schadstoffannahme zu entsorgen.
Weiterhin bietet es sich an, die leeren Ölbehälter als Sammelbehälter für anfallendes Altöl zu verwenden, welches dann ebenfalls über die Schadstoffannahme zu entsorgen ist.

Ölfilter

Gebrauchte Ölfilter müssen als Schadstoff entsorgt werden.

Ölradiator

Ölradiatoren zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Opalglas (Flaschen)

Flaschen aus Opalglas müssen über die Grünglascontainer auf den Wertstoffcontainerplätzen entsorgt werden.

Opalglas (Gegenstände)

Gegenstände, die aus Opalglas bestehen, müssen als Restmüll entsorgt werden.

Optische Gläser

Optische Gläser haben eine andere chemische Zusammensetzung als Hohlglas und dürfen nicht über die Glascontainer entsorgt werden. Sie müssen als Restmüll entsorgt werden.

Ordner

Ordner bestehen meist aus Pappe, Kunststoff und Metall und müssen demnach als Restmüll entsorgt werden.

Orgel

Eine Orgel muss als Sperrmüll entsorgt werden.

Overheadfolien

Overheadfolien müssen als Restmüll entsorgt werden.

Overheadprojektor

Overheadprojektoren zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Packpapier

Packpapier kann sehr gut recycelt werden und muss demnach über die Blaue Tonne entsorgt werden.

Pampers

Pampers sind Hygieneprodukte und müssen nach Benutzung als Restmüll entsorgt werden.

Paneele (Holz)

Paneelen aus Holz werden auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen.

Paneele (Kunststoff)

Paneele aus Kunststoff muss als Restmüll entsorgt werden.

Papier

Papier kann sehr gut recycelt werden und muss demnach über die Blaue Tonne entsorgt werden. Nicht in die Blaue Tonne gehören jedoch Spezialpapiere, gebrauchte Hygienepapiere und verschmutztes Papier.

Papiertüte

Papiertüten können sehr gut recycelt werden und müssen demnach über die Blaue Tonne entsorgt werden.

Pappe

Pappe kann sehr gut recycelt werden und muss demnach über die Blaue Tonne entsorgt werden.

Pappgeschirr (benutzt)

Benutztes Pappgeschirr muss als Restmüll entsorgt werden.

Parabolantenne

Parabolantennen bestehen meist aus Metall und müssen demnach als Schrott entsorgt werden.

Parfümflasche

Parfümflaschen müssen über die Glascontainer auf den Wertstoffcontainerplätzen entsorgt werden.

Parkett

Die Entsorgung von Parkett hat als Selbstanlieferer auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße zu erfolgen.

Pavillon

Ein Pavillon muss aufgrund der verschiedenen verwendeten Materialien und aufgrund der Abmaße als Sperrmüll entsorgt werden.

PC

PC`s zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Pergamentpapier

Pergamentpapier ist ein Spezialpapier und muss über den Restmüll entsorgt werden.

Perlit

Perlit ist ein mineralischer Baustoff und wird auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen.

Permethrin

Permethrin ist ein Insektizid und findet Verwendung in Mitteln gegen Läuse und ihre Nissen. Es muss als Schadstoff entsorgt werden.

Personenwaage (elektrisch)

Eine elektrische Personenwaage zählt zu den Elektroaltgeräten und kann nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Personenwaage (mechanisch)

Eine mechanische Personenwaage muss als Restmüll entsorgt werden, da diese meist aus verschiedenen Materialien wie Metall, Kunststoff und Glas besteht.

Pestizid

Pestizide sind Pflanzenschutzmittel die bei unsachgemäßer Entsorgung eine Gefahr für die Gesundheit und Umwelt darstellen. Sie müssen demnach als Schadstoff entsorgt werden.

PET Flasche

Die Entsorgung von PET Flaschen erfolgt auf 2 verschiedene Arten, je nachdem ob die Flasche der Pfandpflicht unterliegt. Ist dies der Fall, können diese beim Handel gegen Rückerstattung des Pfands abgegeben werden. Unterliegt die PET Flasche nicht der Pfandpflicht, müssen sie über die Gelbe Tonne oder den Gelben Sack entsorgt werden.

Petroleum

Petroleum ist ein brennbares Kohlenwasserstoffgemisch, dessen Dämpfe mit Luft ein explosionsfähiges Gasgemisch bilden können. Petroleum muss demnach als Schadstoff entsorgt werden.

Pfandflasche

Pfandflaschen können beim Handel gegen Rückerstattung des Pfandes abgegeben werden.

Pfanne

Pfannen aus Metall müssen als Schrott entsorgt werden.

Pfeffermühle (elektrisch)

Elektrisch betriebene Pfeffermühlen zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Pfeffermühle (mechanisch)

Mechanisch betriebene Pfeffermühlen bestehen aus verschiedenen Materialien und müssen als Restmüll entsorgt werden.

Pferdesattel

Pferdesättel bestehen meist aus Leder und Metall und müssen demnach als Restmüll entsorgt werden.

Pflanzenabfall

Pflanzenabfall kann kompostiert werden und muss demnach über die Biotonne entsorgt werden.

Pflanzenfett

Pflanzenfett muss ausgehärtet als Restmüll entsorgt werden.

Pflanzenfolie

Pflanzenfolie muss über den Restmüll entsorgt werden und gehört keinesfalls in die Gelbe Tonne oder den Gelben Sack.

Pflanzenschutzmittel

Pflanzenschutzmittel sind Stoffe, die Pflanzen vor Schädlingen schützen. Durch eine falsche Entsorgung kann die Umwelt gefährdet werden. Sie müssen demnach als Schadstoff entsorgt werden.

Pflanzenvernichtungsmittel

Pflanzenvernichtungsmittel sind Stoffe, die unerwünschte Pflanzen, wie z.B. Unkraut, abtöten sollen. Um einer Gefährdung der Umwelt durch eine falsche Entsorgung vorzubeugen, sind sie als Schadstoff zu entsorgen.

Pflaster

Pflaster sind eine vorgefertigte Kombination aus Wundauflage und Heftpflaster, welche nach Benutzung als Restmüll entsorgt werden müssen.

Pflasterstein

Pflastersteine werden auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen.

Photochemikalien

Die Entsorgung von Photochemikalien hat aufgrund ihrer gefährlichen Inhaltsstoffe ausschließlich über die Schadstoffentsorgung zu erfolgen.

Piano

Ein Piano besteht meist aus Holz, Metall und Kunststoff. Aufgrund dieses Materialgemisches und der Abmaße eines Pianos, muss es als Sperrmüll entsorgt werden.

Pinnwand

Eine Pinnwand kann aus verschiedenen Materialien wie Kork, Holz, Glas oder Metall bestehen und wird demnach als Restmüll entsorgt.

Pinsel

Pinsel bestehen meist aus, Holz, Kunststoff und Metall und müssen aufgrund des Materialgemisches als Restmüll entsorgt werden. Dies trifft auch für eingetrocknete oder verunreinigte Pinsel zu.

Pinselreiniger

Pinselreiniger enthalten organische Lösungsmittel und müssen demnach als Schadstoff entsorgt werden.

Pizzakarton

Pizzakartons bestehen zwar aus Pappe, enthalten jedoch auch Essensreste bzw. sind mit Kunststoff beschichtet und müssen demnach als Restmüll entsorgt werden.

Plastikeimer

Plastikeimer müssen als Restmüll entsorgt werden.

Plastiksack

Plastiksäcke müssen als Restmüll entsorgt werden.

Plattenspieler

Plattenspieler zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Plexiglas

Plexiglas ist ein glasartiger Kunststoff der als Restmüll entsorgt werden muss.

Polaroid-Filmkassette

Polaroid-Filmkassetten müssen als Schadstoff entsorgt werden, da diese meist eine Batterie enthalten.

Polaroid-Kamera

Polaroid-Kameras zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Polierwachs

Polierwachs muss als Schadstoff entsorgt werden, da dieser meist organische Lösungsmittel beinhaltet.

Polstermöbel

Polstermöbel müssen aufgrund ihrer Abmaße als Sperrmüll entsorgt werden.

Porzellan

Porzellan ist als Restmüll zu entsorgen, keinesfalls darf es über die Glascontainer auf den Wertstoffcontainerplätzen entsorgt werden. Die Entsorgung größere Mengen Porzellan kann auch als Selbstanlieferer auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße erfolgen.

Poster

Poster können recycelt werden und müssen demnach über die Blaue Tonne entsorgt werden.

Postkarte

Postkarten können recycelt werden und müssen demnach über die Blaue Tonne entsorgt werden.

Präservativ

Präservative sind ein Synonym für Kondome. Sie sind als Restmüll zu entsorgen.

Projektor

Ein Projektor zählt zu den Elektroaltgeräten und kann nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Prospekt

Prospekte können recycelt werden und müssen demnach über die Blaue Tonne entsorgt werden.

PU Schaumdose

Gebrauchte PU Schaumdosen zählen zu den gefährlichen Abfällen und müssen als Schadstoff entsorgt werden.

Pudelmütze

Saubere Pudelmützen können Sie über die Container der Altkleidersammlung auf den Wertstoffcontainerplätzen entsorgen.

Pullover

Saubere Pullover können Sie über die Container der Altkleidersammlung auf den Wertstoffcontainerplätzen entsorgen.

Pumpe (elektrisch)

Elektrisch betriebene Pumpen zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Puppe

Puppen müssen als Restmüll entsorgt werden.

Pürierstab

Pürierstäbe zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Putzlappen

Putzlappen können Verunreinigungen oder Reste von Putzmitteln enthalten und müssen demnach als Restmüll entsorgt werden.
Putzlappen die durch Öl oder andere Schadstoffe verunreinigt sind, sind als Schadstoff zu entsorgen.

PVC-Bodenbelag

PVC-Bodenbelag ist als Sperrmüll zu entsorgen.

PVC-Rohr

Rohre aus PVC werden auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen.

PVC-Verpackung

Verpackungen aus PVC zählen zu den Leichtverpackungsmaterialien und müssen über die Gelbe Tonne bzw. den Gelben Sack entsorgt werden.

Quarkbecher

Quarkbecher zählen zu den Leichtverpackungsmaterialien und müssen demnach über die Gelbe Tonne bzw. Gelbe Säcke entsorgt werden.

Quarzglas

Quarzglas hat eine andere Zusammensetzung als Hohlglas und darf somit nicht über die Altglascontainer entsorgt werden. Es ist als Restmüll zu entsorgen.

Quecksilber

Quecksilber ist ein flüssiges Schwermetall, dessen Dämpfe stark toxisch wirken. Es muss demnach als Schadstoff entsorgt werden.

Quecksilberdampflampe

Quecksilberdampflampen zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.
Die Abholung der Elektroaltgeräte zur Entsorgung durch den Eigenbetrieb Stadtpflege ist ausgeschlossen.
Weiterhin ist auch eine Entsorgung bei den 3-mal jährlich durchgeführten mobilen Schadstoffsammlungen möglich.

Quecksilber-Knopfzelle

Quecksilber-Knopfzellen müssen als Schadstoff entsorgt werden.

Quecksilberschalter

Quecksilberschalter sind elektronische Bauteile, bei denen das Quecksilber aufgrund einer Lageänderung einen elektrischen Stromkreis öffnet oder schließt. Sie müssen aufgrund des enthaltenen Quecksilbers als Schadstoff entsorgt werden.

Quecksilberthermometer

Quecksilberthermometer sind Flüssigkeitsthermometer, die als Flüssigkeit Quecksilber beinhalten. Sie müssen aufgrund des enthaltenen Quecksilbers als Schadstoff entsorgt werden.

Raclette-Grill

Ein Raclette-Grill zählt zu den Elektroaltgeräten und kann nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Radiator

Radiatoren zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Radiergummi

Ein Radiergummi ist als Restmüll zu entsorgen.

Radio

Ein Radio zählt zu den Elektroaltgeräten und kann nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Rasenmäher (Benzin)

Benzinbetriebene Rasenmäher müssen frei von Betriebsstoffen als Schrott entsorgt werden.

Rasenmäher (elektrisch)

Elektrisch betriebene Rasenmäher zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Rasenschnitt

Rasenschnitt kann in Kleinmengen über die Biotonne entsorgt werden.
Für die Entsorgung größerer Mengen wenden Sie sich bitte an entsprechende Fachfirmen. Diese finden Sie im Internet oder in den Gelben Seiten

Rasierklinge

Rasierklingen bestehen meist aus Metall und Kunststoff und müssen als Restmüll entsorgt werden.

Rattanmöbel

Rattanmöbel zählen zum Sperrmüll und müssen als dieser entsorgt werden.

Rattengift

Rattengift ist ein chemisches Mittel zur Bekämpfung von Nagetieren. Es beinhaltet meist gerinnungshemmende Stoffe, die persistent oder bioakkumulierend sein können. Rattengift muss demnach als Schadstoff entsorgt werden.

Rauchglas

Rauchglas ist ein Spezialglas und muss als Restmüll entsorgt werden.

Receiver

Ein Receiver zählt zu den Elektroaltgeräten und kann nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Regal (Holz)

Regale aus Holz zählen zum Sperrmüll und müssen als dieser entsorgt werden.

Regal (Metall)

Regale aus Metall müssen als Schrott entsorgt werden.

Regenrinne (Kunststoff)

Regenrinnen aus Kunststoff sind als Baustellenabfall zu entsorgen. Dieser wird auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen.

Regenrinne (Metall)

Regenrinnen aus Metall sind als Schrott zu entsorgen.

Regenschirm

Regenschirme bestehen aus verschiedenen Materialien wie Stoff, Kunststoff und Metall und müssen als Restmüll entsorgt werden.

Regentonne

Regentonnen können auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße entsorgt werden.

Reifen

Reifen können auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße oder bei einem Fachhändler entsorgt werden.

Reinigungsmittel

Reinigungsmittel können organische Lösungsmittel sowie gesundheits- und umweltgefährdende Stoffe enthalten. Sie müssen als Schadstoff entsorgt werden.

Reinigungstuch

Reinigungstücher müssen nach der Benutzung als Restmüll entsorgt werden.

Rigipsplatte

Eine Rigipsplatte ist ein Baustoff aus Gips, der beidseitig mit Kartonage bezogen ist und hauptsächlich im Trocken- und Akustikbau verwendet wird. Rigipsplatten weisen meist eine geringe Wasser- und Feuchtebeständigkeit auf und verwittern sehr schnell. Demzufolge können sie nicht als Bauschutt entsorgt werden, sondern sind als Restmüll zu entsorgen.

Rohrreiniger

Der Einsatz von Rohrreinigern dient dem Zweck, Verstopfungen in Abwasserleitungen im Haushalt durch chemische Reaktionen zu beseitigen. Dazu enthalten sie Chemikalien wie Ätznatron, Kalilauge oder Natriumhypochlorit. Aufgrund des Gefahrenpotentials für Gesundheit und Umwelt sind nicht mehr benötigte Reste der Schadstoffentsorgung zu überlassen.

Rollladen

Rollläden müssen als Baustellenmischabfall entsorgt werden. Dies hat als Selbstanlieferer auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße zu erfolgen.

Rollschuh

Rollschuhe müssen als Restmüll entsorgt werden.

Röntgenbild

Röntgenbilder bestehen meist aus Kunststoff und sind als Restmüll zu entsorgen.

Rosenschnitt

Rosenschnitt kann kompostiert werden und muss demnach über die Biotonne entsorgt werden.

Rostschutzmittel

Rostschutzmittel dienen zum Korrosionsschutz von Metallteilen und enthalten meist organische Lösungsmittel. Sie müssen als Schadstoff entsorgt werden.

Rostumwandler

Rostumwandler enthalten meist Phosphorsäure und müssen demnach als Schadstoff entsorgt werden.

Rucksack

Rucksäcke müssen als Restmüll entsorgt werden.

Ruß

Ruß muss als Restmüll entsorgt werden.

Saftkarton

Saftkartons zählen zu den Leichtverpackungsmaterialien und müssen über die Gelbe Tonne bzw. den Gelben Sack entsorgt werden.

Salatabfall

Pflanzlicher Salatabfall kann kompostiert werden und ist demnach über die Biotonne zu entsorgen.

Salbe

Die Entsorgung von Salbe erfolgt durch die Rückgabe in der Apotheke oder über die Schadstoffentsorgung!
Die Entsorgung von Salben über den Restmüll wäre in Dessau-Roßlau aus Sicht des Umweltschutzes kein Problem, da der gesamte Restmüll in einer Müllverbrennungsanlage landet und dort die Wirkstoffe so zerstört werden, dass sie die Umwelt nicht mehr belasten.
Sollten jedoch Kinder und unbefugte Personen an diese Salben gelangen und dadurch Schaden erleiden, haftet derjenige, aus wessen Restmülltonne diese Salben stammen. Dies ergibt sich aus der Abfallentsorgungssatzung, wonach jeder Abfall solange Eigentum des Abfallerzeugers bleibt, bis sich der Abfall im oder auf dem Sammelfahrzeug befindet.
Keinesfalls sollten Salben über den Ausguss oder die Toilette entsorgt werden! Durch die Kläranlage können nicht alle im Abwasser enthaltenen Substanzen zurückgehalten oder neutralisiert werden. Die Wirkstoffe aus den Salben können negative Effekte auf die Umwelt haben.

Salmiakgeist

Salmiakgeist enthält Ammoniak und wirkt ätzend. Es muss als Schadstoff entsorgt werden.

Sand

Sand wird auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen.

Sandwichtoaster

Ein Sandwichtoaster zählt zu den Elektroaltgeräten und kann nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Sanitärkeramik

Zur Sanitärkeramik zählen insbesondere Waschbecken, Toiletten und Urinale. Die Entsorgung hat als Selbstanlieferung auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße zu erfolgen.

Sanitärreiniger

Sanitärreiniger enthalten meist ätzende Stoffe und müssen als Schadstoff entsorgt werden.

Satellitenschüssel

Eine Satellitenschüssel besteht meist aus Metall und muss demnach als Schrott entsorgt werden.

Sauerkrautplatte

Sauerkrautplatten werden auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen.

Sauerstoffflasche

Die Entsorgung von Sauerstoffflaschen hat über den Fachhandel zu erfolgen.

Säure

Säuren wirken ätzend und können somit die Gesundheit und die Umwelt schädigen. Sie müssen als Schadstoff entsorgt werden.

Scanner

Ein Scanner zählt zu den Elektroaltgeräten und kann nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Schachtel (Kunststoff)

Schachteln aus Kunststoff müssen als Restmüll entsorgt werden.

Schachtel (Pappe)

Schachteln aus Pappe sind über die Blaue Tonne zu entsorgen.

Schädlingsbekämpfungsmittel (chemisch)

Schädlingsbekämpfungsmittel müssen aufgrund der Gefahr für Gesundheit und Umwelt als Schadstoff entsorgt werden.

Schal

Saubere Schals können über die Container der Altkleidersammlung auf den Wertstoffcontainerplätzen entsorgt werden.

Schallplatte

Schallplatten bestehen meist aus Kunststoff und müssen als Restmüll entsorgt werden.

Schamottstein

Schamottsteine werden auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen.

Schaumgummi

Schaumgummi muss als Restmüll entsorgt werden.

Schaumstoffmatte

Schaumstoffmatten müssen als Sperrmüll entsorgt werden.

Schaumstoffteil

Schaumstoffteile müssen als Restmüll entsorgt werden.

Schiebetür

Schiebetüren werden auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen.

Schimmelvernichter

Schimmelvernichter sind chemische Stoffe, die Pilze oder deren Sporen abtöten. Da sie gesundheits- und umweltgefährdend sein können, müssen sie als Schadstoff entsorgt werden.

Schirmständer

Schirmständer sind als Sperrmüll zu entsorgen.

Schlafsack

Die Entsorgung von gut erhaltenen Schlafsäcken hat über die Kleidercontainer auf den Wertstoffcontainerplätzen zu erfolgen.

Schleifpapier

Schleifpapier dient der mechanischen Bearbeitung von Holz oder Metall. Es ist als Restmüll zu entsorgen.

Schleifstaub

Schleifstaub entsteht bei der mechanischen Bearbeitung von Holz oder Metall mit Schleifpapier. Er ist als Restmüll zu entsorgen.

Schlitten

Schlitten müssen aufgrund der Abmaße als Sperrmüll entsorgt werden.

Schlittschuhe

Schlittschuhe bestehen meist aus Leder, Kunststoff und Metall und müssen aufgrund des Materialgemisches als Restmüll entsorgt werden.

Schmieröl

Schmieröle verringern die Reibung und dienen zur Kühlung.
Da es bei falscher Entsorgung in das Grundwasser gelangen kann, muss es als Schadstoff bei der Schadstoffannahme entsorgt werden. Durch die am 16.04.2002 in Kraft getretene Altölverordnung ist es auch möglich, dass die gleiche Menge Schmieröl, wie beim Kauf neuen Öls erworben wurde, bei dem entsprechenden Händler kostenfrei zurückgeben werden kann.

Schneebesen

Schneebesen müssen als Restmüll entsorgt werden.

Schneeschieber

Schneeschieber müssen als Sperrmüll entsorgt werden.

Schnellhefter (Kunststoff)

Schnellhefter aus Kunststoff sind als Restmüll zu entsorgen.

Schnellhefter (Pappe)

Schnellhefter aus Pappe sind über die Blaue Tonne zu entsorgen.

Schnellkomposter

Schnellkomposter werden auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen.

Schnittblume

Schnittblumen können kompostiert werden und müssen demnach über die Biotonne entsorgt werden.

Schnuller

Schnuller sind als Restmüll zu entsorgen.

Schnur/Seil

Schnüre und Seile können aus den verschiedensten Materialien bestehen und müssen als Restmüll entsorgt werden.

Schrank

Schränke zählen zum Sperrmüll und müssen entsprechend entsorgt werden.

Schraubzwinge

Schraubzwingen bestehen hauptsächlich aus Metall und müssen demnach als Schrott entsorgt werden.

Schreibmaschine (elektrisch)

Elektrisch betriebene Schreibmaschinen zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Schreibmaschine (mechanisch)

Mechanisch betriebene Schreibmaschinen bestehen zu einem hohen Anteil aus Metall und müssen als Schrott entsorgt werden.

Schreibpapier

Schreibpapier kann sehr gut recycelt werden und muss demnach über die Blaue Tonne entsorgt werden.

Schrottauto

Die sach- und fachgerechte Entsorgung eines Schrottautos hat gemäß Altfahrzeugverordnung über einen dafür autorisierten Betrieb (Autoverwerter) zu erfolgen.

Schrubber

Schrubber sind als Restmüll zu entsorgen.

Schuhe

Gebrauchte, noch gut erhaltene Schuhe können über die Kleidercontainer auf den Wertstoffcontainerplätzen entsorgt werden.
Alte, nicht mehr zu gebrauchende Schuhe gehören in den Restmüll.

Schulheft

Schulhefte können sehr gut recycelt werden und müssen demnach über die Blaue Tonne entsorgt werden.

Schultasche

Schultaschen müssen als Restmüll entsorgt werden.

Schwamm

Schwämme bestehen meist aus Schaumstoff und müssen als Restmüll entsorgt werden.

Schwimmbadchemikalie

Schwimmbadchemikalien können Laugen oder Säuren enthalten die ätzend wirken. Sie müssen demnach als Schadstoff entsorgt werden.

Seife

Seife ist als Restmüll zu entsorgen.

Seifenschale

Seifenschalen bestehen meist aus Kunststoff, Metall oder Keramik und müssen als Restmüll entsorgt werden.

Senfglas

Senfgläser zählen zum Hohlglas und können über die Glascontainer auf den Wertstoffcontainerplätzen entsorgt werden.

Serviette (gebraucht)

Gebrauchte Servietten sind als Restmüll zu entsorgen, da sie Anhaftungen von Speiseresten enthalten können.

Sessel

Sessel zählen zum Sperrmüll und müssen als dieser entsorgt werden.

Shampooflasche

Shampooflaschen zählen zu den Leichtverpackungsmaterialien und müssen über die Gelbe Tonne bzw. den Gelben Sack entsorgt werden.

Sicherung

Sicherungen bestehen meist aus Kunststoff, Keramik und Metall und müssen aufgrund des Stoffgemisches als Restmüll entsorgt werden.

Silberoxid-Knopfzelle

Silberoxid-Knopfzellen werden in der heutigen Zeit sehr vielseitig eingesetzt. Bei der Entsorgung ist zu beachten, dass Silberoxid-Knopfzellen oftmals einen hohen Anteil an Schwermetallen wie Blei, Cadmium oder Quecksilber haben. Eine Entsorgung über die Restmülltonne ist demnach zum Schutz der Umwelt ausgeschlossen.
Die Entsorgung hat über die Schadstoffannahme zu erfolgen.
Mit dem Batteriegesetz vom 25.06.2009 wurden die Händler in die Pflicht genommen Akkus, Batterien und Knopfzellen zurückzunehmen. Die entsprechenden Sammelbehälter befinden sich in Supermärkten, Drogerien und öffentlichen Einrichtungen.

Silikon in druckloser Kartusche

Silikon in drucklosen Kartuschen kann nach Aushärtung als Restmüll entsorgt werden.

Silikon in Spraydose

Silikon in Spraydosen muss als Schadstoff entsorgt werden.
Spraydosen sind Druckgasverpackungen und beinhalten Flüssiggas, dass leicht entzündlich ist.

Ski

Skier müssen aufgrund der Abmaße als Sperrmüll entsorgt werden.

Snowboard

Snowboards müssen aufgrund der Abmaße als Sperrmüll entsorgt werden.

Socken

Saubere und tragfähige Socken sind über die Kleidercontainer auf den Wertstoffcontainerplätzen zu entsorgen.

Sofa

Ein Sofa zählt zum Sperrmüll und muss als dieser entsorgt werden.

Sonnenbrille

Sonnenbrillen bestehen aus verschiedenen Materialien und müssen somit über den Restmüll entsorgt werden.

Sonnenschirm

Sonnenschirme müssen aufgrund der Abmaße als Sperrmüll entsorgt werden.

Spanplatte

Die Entsorgung von Spanplatten hat als Selbstanlieferer auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße zu erfolgen.

Speiseabfall

Speiseabfälle sind meist zubereitete Speisen, die mit Salz versetzt sind (durch kochen, pöckeln usw.). Sie dürfen nicht über die Biotonne entsorgt werden, weil Salze bei der Kompostierung nicht abgebaut werden und somit in den Boden gelangen und zu Umweltschädigungen führen. Tierische Speiseabfälle wie Fleisch, Fisch oder Knochen dürfen nicht kompostiert werden, da hier Schädlinge (Ratten, Katzen, Füchse, Wildschweine) angelockt werden.
Speiseabfälle müssen als Restmüll entsorgt werden.

Sperrholz

Sperrholz wird auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen.

Spiegel

Spiegel müssen als Restmüll entsorgt werden.

Spielkonsole

Spielkonsolen zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Spielzeug

Elektrisch betriebene Spielzeuge zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.
Alle anderen Spielzeuge bestehen meist aus verschiedenen Materialien und müssen aufgrund des Stoffgemisches als Restmüll entsorgt werden.

Spirituosen

Die Entsorgung von Spirituosen kann über die Kanalisation erfolgen. Sollten Sie jedoch Zweifel am Inhalt der Flasche haben, ist die Schadstoffentsorgung zu nutzen.

Spiritus

Spiritus besteht hauptsächlich aus Ethanol, das leicht entzündlich ist. Spiritus muss demnach als Schadstoff entsorgt werden.

Sporttasche

Sporttaschen sind als Restmüll zu entsorgen.

Spraydose (leer)

Restlos entleerte Behälter müssen über die Gelbe Tonne bzw. den Gelben Sack entsorgt werden.

Spraydose (voll)

Spraydosen sind Druckgasverpackungen und beinhalten Flüssiggas. Sie werden zum Beispiel für Deodorants, Haarspray und für Farbspray verwendet. Sie stehen unter Druck und enthalten meist leicht entzündliche, explosive und gesundheitsgefährdende Gase. Demnach dürfen Spraydosen mit Restinhalt nur über die Schadstoffentsorgung entsorgt werden.

Spritze

Gebrauchte Spritzen müssen gesichert (z.B. in einem verschließbaren und durchstoßsicheren Behälter) über den Restmüll entsorgt werden.

Spülmaschine

Eine Spülmaschine zählt zu den Elektroaltgeräten und kann nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Spülmaschinensalz

Spülmaschinensalz ist gereinigtes Natriumchlorid und dient der Senkung der Wasserhärte. Es muss als Restmüll entsorgt werden.

Stabmixer

Ein Stabmixer zählt zu den Elektroaltgeräten und kann nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Stahlfelge

Stahlfelgen können recycelt werden und dienen somit als Grundstoff für neue Metallprodukte. Die Entsorgung kann entweder über den Schrott erfolgen, oder sie können bei einem Reifenhändler abgegeben werden.

Staubsauger

Staubsauger zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Staubsaugerbeutel

Staubsaugerbeutel sind als Restmüll zu entsorgen.

Stauden

Stauden können kompostiert werden und müssen demnach über die Biotonne entsorgt werden.

Steckdose

Steckdosen bestehen meist aus Metall und Kunststoff und müssen aufgrund des Materialgemisches als Restmüll entsorgt werden.

Stein

Steine werden auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen.

Steingut

Steingut sind keramische Erzeugnisse und werden auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen.

Steinwolle

Steinwolle muss aufgrund des Gefährdungspotentials für die Gesundheit mit besonderer Aufmerksamkeit behandelt werden. Steinwolle kann jeden Mittwoch von 13:00 Uhr bis 16.30 Uhr bzw. jeden letzten Samstag im Februar, Mai, August und November von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr auf der Abfallentsorgungsanlage angeliefert werden. Die Annahme erfolgt jedoch nur, sofern die Abfälle in unbeschädigten, fest zugebundenen und hinreichend haltbaren Kunststoffsäcken verpackt sind.

Stempel

Ein Stempel besteht meist aus Holz, Kunststoff und Metall und muss aufgrund des Materialgemisches als Restmüll entsorgt werden.

Stempelkissen

Stempelkissen bestehen meist aus einer Metall- oder Kunststoffschachtel, in der sich ein mit Farbe getränktes Material befindet. Es muss aufgrund des Stoffgemisches als Restmüll entsorgt werden.

Steppdecke

Steppdecken können aus unterschiedlichen Materialien wie Federn, Schafwolle oder Faserkügelchen bestehen. Sie müssen über den Restmüll entsorgt werden.

Stift

Stifte können aus verschiedenen Materialien bestehen und müssen als Restmüll entsorgt werden.

Stoffreste

Stoffreste müssen über den Restmüll entsorgt werden.

Stofftaschentuch

Stofftaschentücher müssen als Restmüll entsorgt werden.

Strauchschnitt

Kleinmengen an Strauchschnitt sind zerkleinert als biologisch abbaubarer Abfall über die Biotonne zu entsorgen.
Strauchschnitt, jedoch nicht von Koniferen, der nicht in die Biotonne passt, kann in den Monaten Dezember, Januar und Februar am Entsorgungstag der Biotonne in Kleinmengen, ohne Zuzahlung, handlich gebündelt neben die Biotonne gelegt werden. Die Bündelgröße darf bis zu 1,20 m in der Länge und 40 cm im Durchmesser betragen. Pro Abholtermin kann max. ein Bündel pro Biotonne dazugelegt werden. In den Monaten Dezember, Januar und Februar kann der Strauchschnitt kostenlos auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße von Bürgern angeliefert werden.

Streusalz

Die Entsorgung von Streusalz hat als Restmüll zu erfolgen.

Streusplitt

Streusplitt dient der Abstumpfung von vereisten Flächen und wird auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen.

Strickwaren

Saubere Strickwaren können über die Container der Altkleidersammlung auf den Wertstoffcontainerplätzen entsorgt werden. Ansonsten gehören sie in den Restmüll.

Stromaggregat

Stromaggregate zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Stuhl

Stühle zählen zum Sperrmüll und müssen als dieser entsorgt werden.

Stuhlkissen

Stuhlkissen bestehen meist aus Textilien oder Kunststoff und müssen als Restmüll entsorgt werden.

Styropor

Styropor ist ein aufgeschäumter Kunststoff und muss als Restmüll entsorgt werden.

Styropor (Verpackung)

Styroporverpackungen zählen zu den Leichtverpackungsmaterialien und müssen über die Gelbe Tonne oder den Gelben Sack entsorgt werden.

Suppenbeutel

Ein Suppenbeutel besteht meist aus Kunststoff und Metallfolie und zählt zu den Leichtverpackungsmaterialien. Er muss über die Gelbe Tonne oder den Gelben Sack entsorgt werden.

Surfbrett

Surfbretter müssen aufgrund der Abmaße als Sperrmüll entsorgt werden.

Synthetikfaser

Stoffe und Stoffreste aus Synthetikfaser müssen als Restmüll entsorgt werden.

Sweatshirt

Saubere Sweatshirts können Sie über die Container der Altkleidersammlung auf den Wertstoffcontainerplätzen entsorgen.

Tabak

Tabak kann kompostiert werden und muss somit als Bioabfall entsorgt werden.

Tablette

Tabletten können durch Rückgabe in den Apotheken oder über die Schadstoffentsorgung entsorgt werden.
Die Entsorgung von Tabletten über den Restmüll wäre in Dessau-Roßlau aus Sicht des Umweltschutzes kein Problem, da der gesamte Restmüll in einer Müllverbrennungsanlage landet und dort die Wirkstoffe so zerstört werden, dass sie die Umwelt nicht mehr belasten.
Sollten jedoch Kinder und unbefugte Personen an diese Tabletten gelangen, diese versehentlich für Bonbons oder Fruchtgummis halten und verschlucken oder einem anderen Gebrauch zuführen, haftet derjenige für eventuell auftretende Schäden, aus wessen Restmülltonne diese Tabletten stammen. Dies ergibt sich aus der Abfallentsorgungssatzung, wonach jeder Abfall solange Eigentum des Abfallerzeugers bleibt, bis sich der Abfall im oder auf dem Sammelfahrzeug befindet.
Keinesfalls sollten Tabletten über den Ausguss oder die Toilette entsorgt werden! Durch die Kläranlage können nicht alle im Abwasser enthaltenen Substanzen zurückgehalten oder neutralisiert werden. Die Wirkstoffe aus den Tabletten können ebenfalls negative Effekte auf die Umwelt haben.

Tampon

Tampons zählen zu den Hygieneprodukten und müssen nach Benutzung über den Restmüll entsorgt werden.

Tannenbaum

Die Einsammlung der Tannenbäume vom Weihnachtsfest erfolgt jeweils im Januar an ausgewählten Wertstoffplätzen, sowie in Form einer Straßensammlung.
Es sind die Hinweise im Abfallratgeber oder auf der Homepage des Eigenbetriebes Stadtpflege unter „News“ zu beachten.

Tapete

Tapete kann nicht recycelt werden und muss demnach als Restmüll entsorgt werden.

Tapetenkleister

Tapetenkleister besteht meist aus Stärke und Methylzellulose. Da er jedoch auch Weichmacher oder Biozide enthalten kann, muss er als Restmüll entsorgt werden. Dazu den Kleister am besten offen stehen und austrocknen lassen, um ein verkleben des restlichen Abfalls in der Mülltonne zu verhindern.
Niemals den Tapetenkleister in den Ausguss oder die Toilette gießen, weil es zu Verstopfungen führen kann. Für eventuell auftretende Schäden ist der Verursacher verantwortlich. Vermieter prüfen immer den Schadensersatz.

Taschenbuch

Taschenbücher können sehr gut recycelt werden und gehören in die Blaue Tonne.
Eine weitere Alternative stellt das Verschenken dar, da somit die Bücher erhalten bleiben und noch weiteren Lesern als Lektüre dienen können. Auch die Abgabe an Büchereien und Antiquariate ist gelegentlich möglich.

Taschenrechner

Taschenrechner zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Taschentuch

Gebrauchte Taschentücher sind als Restmüll zu entsorgen.

Tasse

Tassen sind als Restmüll zu entsorgen.

Tastatur

Eine Tastatur zählt zu den Elektroaltgeräten und kann nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Tauchsieder

Tauchsieder zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Teebeutel

Teebeutel können kompostiert werden und müssen demnach über die Biotonne entsorgt werden.

Teefilter

Teefilter mit Teesatz können kompostiert werden und müssen demnach über die Biotonne entsorgt werden.

Teekanne

Teekannen können aus verschiedenen Materialien wie Keramik, Glas oder Kunststoff bestehen und müssen als Restmüll entsorgt werden.

Teelicht

Teelichter sind als Restmüll zu entsorgen.

Teesatz

Teesatz kann kompostiert werden und muss demnach über die Biotonne entsorgt werden.

Teesieb

Teesiebe sind als Restmüll zu entsorgen.

Teichfolie

Die Entsorgung von Teichfolien erfolgt über die zugelassenen Restabfallbehälter (120 Liter, 240 Liter oder 1,1 m³ Fassungsvermögen). Teichfolien gehören nicht in die Gelbe Tonne oder in Gelbe Säcke.

Telefon

Telefone zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Telefonbuch

Telefonbücher können recycelt werden und müssen demnach über die Blaue Tonne entsorgt werden.

Telefonkarte

Telefonkarten sind als Restmüll zu entsorgen.

Teller

Teller bestehen meist aus Keramik oder Kunststoff und müssen als Restmüll entsorgt werden.

Teppichboden

Teppichböden sind textile Bodenbeläge, die als Sperrmüll entsorgt werden müssen.

Teppichkleber

Die Entsorgung von Teppichkleber hat als Schadstoff zu erfolgen, da dieser meist organische Lösungsmittel enthält.

Terpentin und -ersatz

Terpentin und Terpentinersatz sind organische Lösungsmittel die leicht entzündlich sind. Sie müssen als Schadstoff entsorgt werden.

Terracottatopf

Terracottatöpfe können als Restmüll oder auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße entsorgt werden.

Terrarium

Terrarienglas hat eine andere Zusammensetzung als Altglas für Flaschen und Gläser für Lebensmittel und Körperpflegeprodukte und darf demzufolge nicht in die Altglascontainer geworfen werden. Daher ist es über den Restmüll zu entsorgen.

Tesa-Abroller

Tesa-Abroller sind als Restmüll zu entsorgen.

Tetrapack

Tetrapacks zählen zu den Leichtverpackungsmaterialien und müssen über die Gelbe Tonne bzw. den Gelben Sack entsorgt werden.

Textilien

Saubere Textilien können Sie über die Container der Altkleidersammlung auf den Wertstoffcontainerplätzen entsorgen.

Textmarker

Textmarker bestehen meist aus Kunststoff und müssen als Restmüll entsorgt werden.

Thermometer (alkoholhaltig)

Alkoholhaltige Thermometer müssen als Restmüll entsorgt werden.

Thermometer (elektrisch)

Elektrische Thermometer zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Thermometer (quecksilberhaltig)

Quecksilberhaltige Thermometer müssen als Schadstoff entsorgt werden.

Thermopapier

Thermopapiere sind Spezialpapiere, die nicht recycelt werden können. Sie dürfen nicht über die Blaue Tonne entsorgt werden, sondern sind als Restmüll zu entsorgen.

Thermosflasche

Thermosflaschen bestehen meist aus Glas, Metall und Kunststoff und müssen aufgrund des Materialgemisches als Restmüll entsorgt werden.

Thermoskanne

Thermoskannen bestehen meist aus Glas, Metall und Kunststoff und müssen aufgrund des Materialgemisches als Restmüll entsorgt werden.

Tiefkühlschrank

Tiefkühlschränke zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Tiereinstreu

Für Tiereinstreu werden meist organische oder mineralische Materialien verwendet. Zweck des Tiereinstreus ist die Aufnahme der Ausscheidungen der Tiere, um somit eine unerwünschte Verschmutzung und Geruchsbildung zu unterbinden. Es muss demnach aus hygienischen Gründen als Restmüll entsorgt werden.

Tierkadaver

Die Entsorgung von Tierkadavern wird durch Fachfirmen durchgeführt.
Tote Tiere dürfen nicht in den Restmüll.

Tierkot

Tierkot muss aus hygienischen Gründen als Restmüll entsorgt werden.

Tinte

Tinte ist als Restmüll zu entsorgen.

Tintenpatrone

Tintenpatronen sind als Restmüll zu entsorgen.

Tipp-Ex (eingetrocknet)

Eingetrocknetes Tipp-Ex muss als Restmüll entsorgt werden.

Tipp-Ex (flüssig)

Flüssiges Tipp-Ex muss als Schadstoff entsorgt werden, da es meist organische Lösungsmittel enthält.

Tisch

Tische zählen zum Sperrmüll und müssen als dieser entsorgt werden.

Tischkopierer

Tischkopierer zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Toaster

Ein Toaster zählt zu den Elektroaltgeräten und kann nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Toilettenbrille

Toilettenbrillen bestehen meist aus Kunststoff, Holz und Metall und müssen aufgrund des Materialgemisches als Restmüll entsorgt werden.

Toilettenbecken

Toilettenbecken zählen zur Sanitärkeramik und werden auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen.

Tonband

Tonbänder bestehen aus verschiedenen Stoffen (Polystyrol, beschichtetes Kunststoffband) und zählen somit zu Mischstoffen die über den Restmüll entsorgt werden müssen.

Tonbandgerät

Tonbandgeräte zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Toner

Toner ist ein Farbstoff der hauptsächlich bei Kopierern und Laserdrucker eingesetzt wird. Er verursacht Feinstaub und kann giftige Stoffe enthalten. Toner müssen demnach als Schadstoff entsorgt werden.

Tonerkartuschen

Tonerkartuschen enthalten Toner, der Feinstaub verursacht und giftige Stoffe enthalten kann. Tonerkartuschen müssen demnach ebenso wie Toner als Schadstoff entsorgt werden.

Tontopf

Tontöpfe können als Restmüll oder auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße entsorgt werden.

Topf

Töpfe bestehen meist aus Metall und sind als Schrott zu entsorgen.

Topflappen

Topflappen sind als Restmüll zu entsorgen.

Topfpflanze (ohne Topf)

Topfpflanzen ohne Topf können kompostiert werden und sind demnach über die Biotonne zu entsorgen.

Trafo

Ein Trafo zählt zu den Elektroaltgeräten und kann nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Tragetasche

Tragetaschen sind als Restmüll zu entsorgen.

Tränengas

Tränengas soll die Augen und Atemwege reizen, um so eine Handlungsunfähigkeit zu erwirken. Dies kann jedoch auch bei großen Mengen zu Verätzungen führen. Es muss demnach als Schadstoff entsorgt werden.

Treibstoff

Aufgrund der leichten Entzündlichkeit und der Umweltgefährlichkeit birgt Treibstoff ein erhöhtes Gefahrenpotential. Er ist somit als Schadstoff zu entsorgen.

Trinkbecher

Trinkbecher sind als Restmüll zu entsorgen.

Trockenfutter

Trockenfutter ist als Restmüll zu entsorgen.

Tür

Türen werden auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen, weil sie zu Baustellenabfällen zählen.

Uhr (batteriebetrieben)

Eine batteriebetriebene Uhr zählt zu den Elektroaltgeräten und kann nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Uhr (mechanisch)

Eine mechanische Uhr ist als Restmüll zu entsorgen.

Umweltschutzpapier

Umweltschutzpapier besteht aus recyceltem Altpapier und muss über die Blaue Tonne entsorgt werden.

Umzugskarton

Ein Umzugskarton ist über die Blaue Tonne zu entsorgen.

Universalreiniger

Universalreiniger können reizende und ätzende Stoffe enthalten und müssen demnach als Schadstoff entsorgt werden.

Unkraut

Unkraut kann kompostiert werden und ist demnach über die Biotonne zu entsorgen.
Bei der Eigenkompostierung sollte beachtet werden, dass unter Umständen nicht alle Samen der Pflanze verrotten und bei Verwendung des Kompostes als Düngung diese nicht verrotteten Samen auch wieder mit ausgebracht werden.

Unkrautvernichtungsmittel

Unkrautvernichtungsmittel sind Stoffe, die unerwünschte Pflanzen abtöten sollen.
Um einer Gefährdung der Umwelt durch eine falsche Entsorgung vorzubeugen, sind Unkrautvernichtungsmittel als Schadstoff zu entsorgen.

Unterbodenschutz

Unterbodenschutz wird hauptsächlich für die Konservierung des Unterbodens bei Fahrzeugen verwendet. Er kann Bitumen enthalten und ist als Schadstoff zu entsorgen.

Unterhaltungselektronik

Unterhaltungselektronik zählt zu den Elektroaltgeräten und kann nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Unterwäsche

Saubere und noch tragfähige Unterwäsche kann über die Kleidercontainer auf den Wertstoffcontainerplätzen entsorgt werden.

Urinal

Urinale werden auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen.

UV-Lampe

UV-Lampen sind spezielle Leuchtstoffröhren die als Elektroaltgerät oder als Schadstoff entsorgt werden müssen.

Vakuumverpackung

Vakuumverpackungen zählen zu den Leichtverpackungsmaterialien und müssen über die Gelbe Tonne bzw. den Gelben Sack entsorgt werden.

Vase

Vasen sind als Restmüll zu entsorgen.

Ventilator

Ventilatoren zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Verbandmaterial

Verbandmaterial muss nach Benutzung als Restmüll entsorgt werden, da es meist durch Blut oder andere Sekrete verschmutzt ist.

Verbandskasten

Verbandskästen sind als Restmüll zu entsorgen.

Verbundglas

Verbundglas ist als Restmüll zu entsorgen. Da es eine andere chemische Zusammensetzung als Hohlglas hat, darf es nicht über die Altglascontainer entsorgt werden.

Verbundverpackungen

Verbundverpackungen bestehen meist aus Papier, Kunststoff und einer Metallfolie und zählen zu den Leichtverpackungsmaterialien. Sie sind über die Gelbe Tonne oder den Gelben Sack zu entsorgen.

Verdünnung

Verdünnung muss als Schadstoff entsorgt werden, weil sie meist organische Lösungsmittel enthält, die leicht entzündlich sind.

Versandtasche

Versandtaschen bestehen meist aus Papier und Kunststoff und müssen aufgrund des Materialgemisches als Restmüll entsorgt werden.

Verstärker

Ein Verstärker zählt zu den Elektroaltgeräten und kann nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Videohülle

Videokamera

Eine Videokamera zählt zu den Elektroaltgeräten und kann nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Videokassette

Videokassetten bestehen aus verschiedenen Stoffen (Polystyrol, beschichtetes Kunststoffband) und zählen somit zu Mischstoffen, die über den Restabfall entsorgt werden müssen. Es sollte beachtet werden, dass die Videokassetten aufgrund des Datenschutzes vor Zugriffen durch Dritte zu schützen sind. Dies kann durch Löschen oder durch Auflegen eines Magneten erfolgen.

Videorekorder

Videorekorder zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Vlies

Vlies muss als Restmüll entsorgt werden.

Vogelsand

Da Vogelsand auch die Ausscheidungen der Vögel beinhaltet, muss dieser als Restmüll entsorgt werden.

Vorhang

Vorhänge können über die Kleidercontainer auf den Wertstoffcontainerplätzen entsorgt werden.

Waage (elektrisch)

Eine elektrische Waage zählt zu den Elektroaltgeräten und kann nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Waage (mechanisch)

Eine mechanische Waage muss als Restmüll entsorgt werden, da diese meist aus verschiedenen Materialien wie Metall, Kunststoff und Glas bestehen.

Wachs

Wachs ist Hauptbestandteil von Kerzen und muss als Restmüll entsorgt werden.

Wachspapier

Wachspapier ist ein Spezialpapier und muss als Restmüll entsorgt werden.

Waffeleisen

Waffeleisen zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Wandfarbe

Wandfarbe kann organische Lösungsmittel enthalten und muss demnach als Schadstoff entsorgt werden.

Wärmflasche

Eine Wärmflasche kann aus verschiedenen Materialien wie Gummi oder Kunststoff bestehen und muss als Restmüll entsorgt werden.

Waschbecken

Ein Waschbecken zählt zur Sanitärkeramik und wird auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen.

Waschbenzin

Waschbenzin ist ein farbloses, flüchtiges und leichtentzündliches organisches Lösungsmittel und ist als Schadstoff zu entsorgen.

Wäscheklammer

Eine Wäscheklammer besteht meist aus Holz, Kunststoff und Metall und muss aufgrund des Materialgemisches als Restmüll entsorgt werden.

Wäschemangel

Eine Wäschemangel zählt zu den Elektroaltgeräten und kann nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Wäschespinne

Eine Wäschespinne dient zum Aufhängen und Trocknen der Wäsche und muss als Sperrmüll entsorgt werden.

Wäscheständer

Ein Wäscheständer dient zum Aufhängen und Trocknen der Wäsche und muss als Sperrmüll entsorgt werden.

Wäschetrockner

Ein Wäschetrockner zählt zu den Elektroaltgeräten und kann nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Waschlappen

Waschlappen müssen als Restmüll entsorgt werden.

Waschmaschine

Waschmaschinen zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Waschmittel

Waschmittel enthalten Tenside, Wasserenthärter und Enzyme, die die Reinigungskraft erhöhen sollen. Die Entsorgung muss als Restmüll erfolgen, da sonst die Umwelt negativ beeinflusst werden kann.

Wasserfilter

Wasserfilter dienen der Verbesserung der Wasserqualität durch herausfiltern von Partikeln und Mikroorganismen. Sie müssen als Restmüll entsorgt werden.

Wasserkocher

Wasserkocher zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Wasserstoffperoxid

Wasserstoffperoxid ist ein starkes Oxidationsmittel und wird hauptsächlich als Bleich- und Desinfektionsmittel eingesetzt. Es ist brandfördernd und schwach ätzend und muss demzufolge als Schadstoff entsorgt werden.

Watte

Watte ist ein loses Gefüge von Zellstoff und wird in der Kosmetik als Wattepads oder in der Wundversorgung als Verbandswatte eingesetzt. Da durch die Benutzung die Watte verschmutzt wird, muss sie als Restmüll entsorgt werden.

Wattestäbchen

Wattestäbchen bestehen meist aus Kunststoff und Watte und müssen demnach als Restmüll entsorgt werden. Sie dürfen auf keinen Fall über die Kanalisation entsorgt werden, da der Kunststoff nicht in der Kläranlage abgebaut wird und es weiterhin zu Rohrverstopfungen kommen kann.

WC-Reiniger

WC-Reiniger können gefährliche Stoffe enthalten und stellen somit ein Gefahrenpotential für Gesundheit und Umwelt dar. Die Entsorgung hat als Schadstoff zu erfolgen.

Wecker (elektrisch)

Ein elektrischer Wecker zählt zu den Elektroaltgeräten und kann nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Wecker (mechanisch)

Ein mechanischer Wecker muss als Restmüll entsorgt werden, da diese meist aus verschiedenen Materialien wie Metall, Kunststoff und Glas bestehen.

Weichspüler

Weichspüler ist als Restmüll zu entsorgen.

Weihnachtsbaum

Die Einsammlung der Weihnachtsbäume erfolgt jeweils im Januar an ausgewählten Wertstoffplätzen, sowie in Form einer Straßensammlung.
Dabei sind die Hinweise im Abfallratgeber oder auf der Homepage unter „News“ zu beachten.

Wein

Die Entsorgung von Wein kann über die Kanalisation erfolgen.

Weinflasche

Leere Weinflaschen zählen zum Hohlglas und müssen demzufolge über die Glascontainer auf den Wertstoffcontainerplätzen entsorgt werden.

Weißblech

Die Entsorgung von Weißblech hat als Schrott zu erfolgen.

Wellasbest

Wellasbest ist aufgrund des Gefährdungspotentials für die Gesundheit mit besonderer Aufmerksamkeit zu behandeln. Wellasbest kann jeden Mittwoch von 13:00 Uhr bis 16:30 Uhr bzw. jeden letzten Samstag im Februar, Mai, August und November von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr angeliefert werden. Die Annahme erfolgt jedoch nur, sofern die Abfälle in geeigneten BIG-BAG´s verpackt sind. Diese können im Eingangsbereich der Abfallentsorgungsanlage erworben werden.
Wegen des vorhandenen Gefährdungspotentials wird empfohlen, die telefonische Abfallberatung unter 0340 / 503 400 14 oder 0340 / 503 400 15 zu nutzen.

Wellpappe

Wellpappe ist ein überwiegend in der Verpackungsindustrie verwendetes Zellstoffprodukt, das leicht und relativ stabil ist. Wellpappe ist eines der am weitesten verbreiteten Verpackungsmaterialien der Welt. Sie wird vor allem für Transportverpackungen eingesetzt:
Wellpappe kann recycelt werden und muss demnach über die Blaue Tonne entsorgt werden.

Windel

Windeln sind Hygieneprodukte und müssen nach Benutzung als Restmüll entsorgt werden.

Winkelschleifer

Winkelschleifer zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Wolle

Wolle und Wollreste sind als Restmüll zu entsorgen.

Wundverband

Wundverbände müssen als Restmüll entsorgt werden, da sie meist durch Blut oder andere Sekrete verschmutzt sind.

Wurst

Wurst darf nicht kompostiert werden, weil damit Ratten und andere Tiere angelockt werden. Daher darf Wurst auch nicht über die Biotonne entsorgt werden.
Sie gehört nur in den Restmüll.

Xyladecor

Xyladecor ist ein Holzschutzmittel, das organische Lösungsmittel enthält. Es muss demnach als Schadstoff entsorgt werden.

Xylamon

Xylamon ist ein Holzschutzmittel, das organische Lösungsmittel enthält. Es muss demnach als Schadstoff entsorgt werden.

Xylofon

Xylofone bestehen aus Metall, Holz und Kunststoff und müssen aufgrund des Materialgemisches als Restmüll entsorgt werden.

Ytong

Ytong ist ein mineralischer, hochporöser Baustoff, der meist aus Kalk-, Kalkzement- oder Zementmörtel besteht. Aufgrund seiner Porosität verwittert er ohne Versiegelung sehr schnell und eignet sich nicht als Ersatzbaustoff. Demzufolge kann Ytong nicht als Bauschutt entsorgt werden, sondern ist als Restmüll zu entsorgen.

Zahnbürste (elektrisch)

Elektrische Zahnbürsten zählen zu den Elektroaltgeräten und können nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz vom 16.03.2005 kostenlos entsorgt werden.

Zahnbürste

Zahnbürsten bestehen aus verschiedenen Materialien wie Kunststoff und Gummi und müssen demnach als Restmüll entsorgt werden.

Zahnpastatube

Zahnpastatuben zählen zu den Leichtverpackungsmaterialien und müssen über die Gelbe Tonne bzw. den Gelben Sack entsorgt werden.

Zahnseide

Zahnseide muss als Restmüll entsorgt werden.

Zahnspange

Zahnspangen bestehen meist aus verschiedenen Materialien und müssen als Restmüll entsorgt werden.

Zeichenpapier

Zeichenpapier kann sehr gut recycelt werden und muss über die Blaue Tonne entsorgt werden.

Zeitschrift

Zeitschriften können sehr gut recycelt werden und müssen über die Blaue Tonne entsorgt werden.

Zeitung

Zeitungen können sehr gut recycelt werden und müssen über die Blaue Tonne entsorgt werden.

Zelt

Zelte können aus verschiedenen Materialien bestehen und müssen als Restmüll entsorgt werden.

Zement

Zement ist ein mineralischer Baustoff und wird auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen.

Zementsack

Leere Zementsäcke bestehen aus Papier und einer Kunststofffolie und zählen zu den Leichtverpackungsmaterialien. Sie müssen somit über den Gelben Sack bzw. die Gelbe Tonne entsorgt werden.

Ziegel

Ziegel sind ein mineralischer Baustoff und werden auf der Abfallentsorgungsanlage Kochstedter Kreisstraße angenommen.

Zigarettenkippe

Zigarettenkippen müssen als Restmüll entsorgt werden.

Zimmerpflanze

Zimmerpflanzen können kompostiert werden und müssen demnach über die Biotonne entsorgt werden.

Zinkbadewanne

Zinkbadewannen sind als Schrott zu entsorgen.

Zitrusfrucht

Zitrusfrüchte können kompostiert werden und müssen demnach über die Biotonne entsorgt werden.

Zündkerze

Zündkerzen bestehen meist aus Metall und Keramik und müssen als Restmüll entsorgt werden.

Zweikomponentenkleber

Zweikomponentenkleber bestehen aus Harz und Härter, die organische Lösungsmittel enthalten und demnach als Schadstoff zu entsorgen sind.

Zweitaktgemisch

Ein Zweitaktgemisch ist meist eine Mischung aus Benzin und einem speziellen Schmieröl (Zweitaktöl). Aufgrund des großen Benzinanteils und der dadurch bedingten leichten Entzündlichkeit und Umweltgefährdung muss Zweitaktgemisch als Schadstoff entsorgt werden.