Sie sind hier: ›› News

Besichtigung der Abfallentsorgungsanlage „Kochstedter Kreisstraße“ am Sonntag, den 25. Juni 2017

Die Stadtpflege bietet wieder am 25. Juni 2017 Bürgern von Dessau-Roßlau und Ihren Gästen die Möglichkeit die Abfallentsorgungsanlage „Kochstedter Kreisstraße“, umgangssprachlich auch „Scherbelberg“ genannt, zu besichtigen.

Wissenswertes wird Ihnen über die Errichtung und den Betrieb der Deponie, über die nach 1990 durchgeführten Sicherungsmaßnahmen sowie über die Stilllegung und Nachsorge vermittelt. Sie erfahren, wie der Berg noch immer Gas erzeugt und wie daraus Wärme und Elektroenergie gewonnen wird.

Im Eingangsbereich erhalten Sie Erläuterungen zur Arbeitsweise eines Recyclinghofes und Ihre Fragen rund um den Abfall werden beantwortet.

Zum Schluss geht es dann hinauf auf den Berg. Und wenn das Wetter mitspielt, dann können Sie beispielsweise die folgende Ansicht genießen (und auch fotografieren bzw. filmen).

Deponieaussicht

Die Abfallentsorgungsanlage „Kochstedter Kreisstraße“ kann am 25. Juni 2017 um 9:00 Uhr, 11:00 Uhr, 14:00 Uhr und 16:00 Uhr im Rahmen einer kostenlosen, ca. 90 Minuten dauernden Führung besichtigt werden. Die Teilnahme ist nur mit einer schriftlichen Teilnahmebestätigung möglich, die Sie unter 0340/50340014 (Mo. – Do.: 7:00 Uhr bis 16:00 Uhr, Fr. 7:00 Uhr bis 13:00 Uhr) oder über unser Kontaktformular unter www.stadtpflege.dessau.de bis zum 1. Juni 2017 für maximal 4 Personen bestellen können. Bei der Bestellung über unser Kontaktformular bitten wir Sie um die Angabe Ihrer Telefonnummer.

Da die Teilnehmerzahl pro Führung begrenzt ist, sollten Sie bei Interesse nicht mit Ihrer Anmeldung warten.

Entwidmung des Friedhofs Naundorf

Gemäß Bestattungsgesetz des Landes Sachsen-Anhalt ist die Entwidmung eines Gemeindefriedhofes durch die Gemeinde öffentlich bekannt zu geben. In Übereinstimmung mit § 19 Abs. 2 Bestattungsgesetz LSA vom 2. Februar 2002 in der derzeit gültigen Fassung und § 5 Abs. 1 der Friedhofssatzung der Stadt Dessau-Roßlau in der derzeit gültigen Fassung hat der Stadtrat am 7. Dezember 2016 folgendes beschlossen:

Der Entwidmung des Friedhofes Naundorf zum 1. Juli 2017 wird zugestimmt.

Dessau-Roßlau, 8. Dezember 2016

Peter Kuras
Oberbürgermeister

Neue Gebühren und Entgelte für die Abfallentsorgung ab 01.01.2017

Gemäß § 5 Kommunalabgabengesetz des Landes Sachsen-Anhalt soll ein Kalkulationszeitraum für Gebühren und Entgelte 3 Jahre nicht überschreiten. Somit waren die von 2014-2016 geltenden Gebühren und Entgelte für den Zeitraum von 2017-2019 neu zu kalkulieren und zum 01.01.2017 in Kraft zu setzen. Die vollständige Abfallgebührensatzung und Entgeltordnung finden Sie im Bereich Gebühren, Entgelte und Satzungen. Nachfolgend möchten wir über die wichtigsten Änderungen bei den Abfallgebühren bzw. Entgelten für die Abfallentsorgung der Stadt Dessau-Roßlau informieren.

Abfallgrundgebühr (nur für private Haushalte)

Für jeden am 31.12. des Vorjahres mit Haupt- oder Nebenwohnsitz in Dessau-Roßlau gemeldeten Einwohner wird eine Abfallgrundgebühr von 15,60 €/Jahr erhoben.

Entleerung Restabfallbehälter

Für jede im Identsystem registrierte Entleerung von Restabfallbehältern aus privaten Haushalten und anderen Herkunftsbereichen (z.B. Gewerbe, Freiberufler, Vereine, öffentliche Einrichtungen u. ä.) werden berechnet:

1 Stück 120 Liter Restabfallbehälter = 3,53 €
1 Stück 240 Liter Restabfallbehälter = 7,06 €
1 Stück 1.100 Liter Restabfallbehälter = 32,37 €

Entleerung Wertstoffbehälter für Bioabfälle

Für jede im Identsystem registrierte Entleerung von Wertstoffbehältern für Bioabfälle aus privaten Haushalten und anderen Herkunftsbereichen werden berechnet:

1 Stück 120 Liter Wertstoffbehälter für Bioabfälle = 2,21 €
1 Stück 240 Liter Wertstoffbehälter für Bioabfälle = 4,42 €

Entleerung Wertstoffbehälter für Bioabfälle in Gartensparten

Die Entleerung von Wertstoffbehältern für Bioabfälle in Gartensparten findet wie gewohnt zwischen der 16. und 47. Kalenderwoche (vom 18.04. bis 24.11.2017) statt. Auch die Saisonentgelte bleiben konstant und werden wie folgt berechnet:

1 Stück 120 Liter Saisonbiotonne: = 31,00 €/Jahr
1 Stück 240 Liter Saisonbiotonne: = 62,00 €/Jahr

Abfallsäcke

Für die Benutzung von zugelassenen und gekennzeichneten Abfallsäcken der Stadt Dessau-Roßlau werden folgende Entgelte berechnet:

1 Stück 80 Liter Müllsack (Restabfall) = 2,36 €
1 Stück 80 Liter Laubsack (Bioabfall) = 1,65 €

Entleerung Wertstoffbehälter für Altpapier (nur für andere Herkunftsbereiche, nicht private Haushalte)

Für jede im Identsystem registrierte Entleerung von Wertstoffbehältern für Altpapier aus anderen Herkunftsbereichen werden berechnet:

1 Stück 240 Liter Wertstoffbehälter für Altpapier = 0,50 €
1 Stück 1.100 Liter Wertstoffbehälter für Altpapier = 2,40 €

Die Entleerung von Wertstoffbehältern für Altpapier aus privaten Haushalten ist weiterhin kostenfrei.

Containerdienst Stadtpflege Dessau-Roßlau

Die bisher pro m³ des Containers berechneten Transportentgelte werden zukünftig durch folgende Transportkostenpauschalen ersetzt:

2 m³, 3 m³ Absetzcontainer = 25,40 €
5 m³, 5,5 m³, 7 m³, 10 m³ Absetzcontainer = 50,80 €
5 m³, 6 m³, 8 m³, 10 m³, 12 m³ Presscontainer = 50,80 €

Auch einige Entsorgungskosten für Abfälle, welche auf der Abfallentsorgungsanlage der Stadt Dessau-Roßlau angeliefert werden, haben sich geändert:

Verbrennungsabfälle (Restabfall) = 140,35 €/t
Sperrmüll = 135,00 €/t
Altholz (A I – A III) = 59,60 €/t

Die Entsorgungskosten für andere Abfälle, wie z.B. Bauschutt und Grünschnitt, die nicht auf der Abfallentsorgungsanlage der Stadt Dessau-Roßlau, sondern auf anderen Entsorgungsanlagen angeliefert werden, bleiben konstant. Gleiches gilt auch für eventuell anfallende Containermieten.

Neuregelung zur Entsorgung von Dämmstoffen aus Polystyrol

Aufgrund einer gesetzlichen Neuregelung waren ab dem 30. September 2016 bei Abbruch oder Sanierungsarbeiten anfallende Dämmstoffe aus Polystyrol (Styropor) mit Hexabromcyclododecan (HBCD) als Flammschutzmittel getrennt zu sammeln und zu entsorgen.

Damit galt dieser Dämmstoff als gefährlicher Abfall, was besondere Anforderungen an die Annahme, Lagerung, Transport und Entsorgung stellte.

Mit der Verordnung zu Änderung der Abfallverzeichnis-Verordnung vom 22. Dezember 2016 (BGBl. I S. 3103) wurde diese Einstufung für den Zeitraum vom 28. Dezember 2016 bis zum 31. Dezember 2017 wieder rückgängig gemacht.

Auf der Abfallentsorgungsanlage der Stadt Dessau-Roßlau in der Kochstedter Kreisstraße wird Polystyrol (Styropor) mit HBCD angenommenen und anschließend zur Verbrennung in das Müllheizkraftwerk Magdeburg-Rothensee weitergeleitet. Sie bezahlen ein Entsorgungsentgelt in Höhe von 140,35 EUR/t.

Unser Tipp:

Schauen Sie im Keller oder auf dem Boden nach, ob Sie dort noch Dämmstoffe aus Polystyrol liegen haben. Wenn Sie das Material garantiert nicht mehr benötigen, dann sollten Sie es bis zum 31. Dezember 2017 entsorgen. Mit der erneuten Einstufung von Polystyrol (Styropor) mit HBCD als gefährlicher Abfall wird dann das Entsorgungsentgelt deutlich ansteigen.


Partnerschaft zwischen Stadtpflege Dessau-Rosslau und CGI:
Wir helfen das Internet der Dinge Realität werden zu lassen!

Information zu den geänderten Abfuhrterminen zu den Feiertagen

Durch die Feiertage kommt es wie immer zu Änderungen bei der Abfuhr der schwarzen (Restabfall), der grünen (Bioabfall) und der blauen (Papier) Tonne. Bitte beachten Sie die Änderungen bei den Abfuhrterminen, diese sind im Abfallkalender ersichtlich.

 Copyright © Stadtverwaltung Dessau-Roßlau · Zerbster Straße 4 · 06844 Dessau-Roßlau
Kontaktformular Zum Seitenanfang